AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Mehr als 90.000 Bäume für den Klimaschutz

30.04.2008

In einer bislang einzigartigen Aktion haben sich Schülerinnen und Schüler in Deutschland für den Klimaschutz engagiert: Im Rahmen der Schülerinitiative Plant for the Planet werden an über 100 Orten im ganzen Bundesgebiet mehr als 90.000 Bäume gesetzt. Nach einem Aufruf der Schülerinitiative Anfang des Jahres wurden bis zum Freitag, dem Internationalen Tag des Baumes, genau 45.449 Bäume gepflanzt, die übrigen Setzlinge sollen in den nächsten Monaten in die Erde kommen - abhängig vom optimalen Pflanzzeitpunkt für die jeweilige Baumart. Ursprünglich hatten die Schüler deutlich bescheidenere Zahlen als Ergebnis ihrer Aktion zum Tag des Baumes erwartet. Jeder einzelne Baum wird, bis er ausgewachsen ist, der Atmosphäre etwa drei Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid entziehen.

Die Medienresonanz war gewaltig mit über 300 Reaktionen in den Medien, wie man unserem Pressespiegel entnehmen kann. Hier nur einige wenige Beispiele.

In München wurde anlässlich der 850-Jahr-Feier mit 300 Schülern gepflanzt (siehe Artikel "Münchner Schüler pflanzten 850 Bäume").

In St. Ingbert haben die Schüler des Berufsbildungszentrums 1.000 neue Bäume gepflanzt. Die Saarbrücker Zeitung widmete der Veranstaltung eine ganze Seite.

Aber auch kleine Aktionen wie die Pflanzung von drei Bäumen auf dem Schulgeländer der Berliner Ernst-Adolf-Schule für Gehörlose waren Teil unserer Aktion.

Wir danken allen beteiligten Schülern, Pädagogen, lokalen Sponsoren und Behörden.

Zurück