Was ist eine Akademie?

Reden allein stoppt das Schmelzen der Gletscher nicht! Alle reden vom Klima. Aber was passiert da eigentlich genau? Und was können wir Kinder tun?

Auf einer Plant-for-the-Planet Akademie erfährst du alles Wichtige zum Thema Klimakrise und globale Gerechtigkeit und lernst, selber Vorträge zu halten und Pflanzpartys zu organisieren.

Die Teilnahme an einer Akademie ist für dich kostenfrei!

Die Plant-for-the-Planet Akademien sind als offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet (www.bne-portal.de).

Die Plant-for-the-Planet Akademien sind als offizielle Dekade-Maßnahme der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet – ein Bildungskonzept, das Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln vermittelt. Denn wir müssen lernen: Mein heutiges Handeln hat Einfluss auf das Leben meiner Kinder und auf das Leben von Menschen in anderen Weltregionen. Mit der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, dieses Bildungskonzept zu stärken.
Weitere Informationen stehen auf http://www.bne-portal.de/ bereit oder als Auszug weiter unten.

Themen der Akademie sind:

  • Klimakrise und globale Gerechtigkeit: Woher kommt und was bewirkt die Klimakrise – bei uns und Menschen anderswo?
  • Ökologische Zusammenhänge: Welchen Einfluss haben Bäume auf die Klimakrise – wie vermindern sie den CO2-Gehalt der Atmosphäre?
  • Methoden der Öffentlichkeits- und Motivationsarbeit: Was kann ich selbst konkret tun? Wie erreiche ich meine Freunde, meine Schule, die Medien?

Hier findest du einige Akademiebilder!

Ein Video einer Gesangseinlage während einer Akademie in Durban/Südafrika

Die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Dekade-Maßnahmen leisten einen strukturellen Beitrag zur systematischen Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Der einzelne erfährt durch Bildung für nachhaltige Entwicklung: Mein Handeln hat Konsequenzen. Nicht nur für mich und mein Umfeld, sondern auch für andere. Ich kann etwas tun, um die Welt ein Stück zu verbessern. Ein solches Denken ist dringend notwendig, um Veränderungen anzustoßen und drängende globale Probleme wie den Raubbau an der Natur oder die ungleiche Verteilung von Reichtum anzugehen. Regierungen, Organisationen und Unternehmen müssen Nachhaltigkeit lernen und umsetzen.

Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt Wissen über:

  •     globale Zusammenhänge und Herausforderungen wie den Klimawandel oder globale Gerechtigkeit
  •     die komplexen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Ursachen dieser Probleme

Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt Kompetenzen:
Mit Gestaltungskompetenz wird die Fähigkeit bezeichnet, Wissen über nachhaltige Entwicklung anwenden und Probleme nicht nachhaltiger Entwicklung erkennen zu können. Sie umfasst z.B. folgende Fähigkeiten:

  •     vorausschauendes Denken
  •     interdisziplinäres Wissen
  •     autonomes Handeln
  •     Partizipation an gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen