AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Mai 2007: Die Hulda-Pankok-Gesamtschule stellt sich vor:

17.05.2007

Seit 11 Jahren aktiv für Aufforstung

Jedes Jahr pflanzt der jeweils 8. Jahrgang der Hulda-Pankok-Gesamtschule zusammen mit dem Förderverein Wald am Rhein e.V. Bäume und Sträucher, um die ehemalige Auenlandschaft an den Fließgewässern im Raum Düsseldorf wiederherzustellen.

120 Schüler/innen greifen jedes Jahr zum Spaten und bringen bis zu 300 Gehölze in den Boden, auf kommunalen und privaten Flächen am Rhein und seinen Nebenflüssen. Bisher sind insgesamt 2.607 Gehölze gepflanzt worden, die alle mit Spenden von Firmen, Vereinen, der Schule und Privatleuten finanziert worden sind. Das Thema "Auenwald am Rhein" ist Teil des Biologie- und Gesellschaftslehre-Unterrichts der Schule (Fächer übergreifend) und umfasst geologische, historische, wirtschaftliche, ökologische und gesellschafts-politische Aspekte. Zum 10-jährigen Jubiläum in vergangenen Jahr ist das gesamte Projekt auch in Form einer Wanderausstellung aufgearbeitet worden, die von der NRW-Stiftung Umwelt und Kultur finanziell unterstützt worden ist und ausgeliehen werden kann. Die langjährige Kooperation ist im Jahr 2006 mit dem Umweltschutzpreis der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet worden.

Zurück