AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

"Schmutzige Schokolade" - Filmvorführung in Herrsching

28.09.2012

ImageAm Dienstag, den 25. September zeigte das Herrschinger Kino Breitwand den Dokumentarfilm „Schmutzige Schokolade" des dänischen investigativen Journalisten Miki Mistrati. Die kleine Sensation der dänische Regisseur Miki Mistrati kam persönlich nach Herrsching.

Thema des ersten Teils ist die Kinderarbeit auf den Kakaoplantagen Westafrikas. Der größte Teil des Kakaos, der in unserer Schokolade steckt, stammt von der Elfenbeinküste. Dort arbeiten nach Schätzungen von UNICEF über 200.000 Kindersklaven auf Kakaoplantagen – unter erbärmlichen Bedingungen. Teilweise werden sie sogar aus Nachbarstaaten wie Mali auf die Plantagen verschleppt. Miki Mistrati ist nach Afrika geflogen, um aufzudecken, wie das Geschäft der Menschenhändler funktioniert. Und er konfrontiert die Schokoladeindustrie mit seinen Bildern. Die dänische ImageRegierung war von dem Material so schockiert, dass sie umgehend einen verpflichtenden Kodex für die Schokoladenhersteller aufgestellt hat.

Miki Mistrati dreht derzeit einen zweiten Teil, der im ARD am 17. Dezember 2012 ausgestrahlt werden wird. Dazu haben sich Felix und Miki in Herrsching getroffen. Mal sehen, was die beiden bei ihrem kurzen Zusammentreffen zusammen ausgeheckt haben. Lassen wir uns überraschen. Es lohnt sich auf jeden Fall am Montag, 17.12. ein Woche vor Weihnachten das ERSTE einzuschalten.

Eingeladen haben zu diesem Kino-Erlebnis das Kino-Team der lokalen AGENDA 21, Herrsching, AK Eine Welt, Steuerungsgruppe Fairtrade Gemeinde Herrsching, Agenda-21-Kino und Indienhilfe e.V.

Zurück