AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Die bisher größte Akademie in Mexiko

26.06.2013

ImageAn der ersten Akademie im Bezirk Teopisca in Südmexiko wurden mehr als 115 Kinder und Jugendliche aus 12 verschiedenen Schulen zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit, vor allem aus sogenannten "Fernseh-Gymnasien", einer besonderen Art von Schule im ländlichen Raum Mexikos, in denen der Unterricht per Fernsehen übertragen wird. Die Akademie war die größte in Mexiko bislang, und eine der größten weltweit. Die Veranstaltung wurde vom Leiter der Sektion 04 des Bildungsministeriums, Herrn Sebastian Cecilio López Girón eröffnet und einige Mitglieder des Stadtrats von Teopisca nahmen teil und machten an Ort und Stelle "Stop talking. Start planting."-Fotos mit den Botschaftern.

Die Stadt spendete 200 Bäume und die Lehrer der gastgebenden Schule legten Geld zusammen, um allen Teilnehmern und Gästen ein reichhaltiges Frühstück zu servieren. So groß war die Zahl der Teilnehmer, dass sie nicht alle in einen Raum passten. Die Gruppe musste in zwei Teile geteilt werden, die die gleiche Präsentation parallel hörten - ermöglicht wurde dies durch die Unterstützung der Botschafter für Klimagerechtigkeit der Gastgeber in Betania und aus dem nahen Ejido Pedernal, die an der ersten Akademie in Chiapas in Corazón de María im Jahr 2011teilgenommen hatten. Die Teilnehmer entwickelten konkrete Aktionspläne und schließlich wurden auf dem Schulgelände mehrere Zypressen und Kiefern gepflanzt und jeder Baum bekam einen Namen.

Hier einige Bilder.

Zurück