AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Frankreich startet mit Plant-for-the-Planet Akademien

11.06.2013

ImageAm 28. Mai 2013 war es nun endlich auch in Frankreich soweit! Trotz der schlechten Wettervoraussagen haben sich 6o Schülerinnen und Schüler in Saint Gratien, einem Vorort von Paris, zusammengefunden, um sich zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ausbilden zu lassen und somit  einen eigenen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Die Akademie wurde von den beiden bilingualen Botschafterinnen aus München Jeanne und Cecilia mit dem Vortrag "Nun retten wir Kinder die Welt" eröffnet.  Auf Französisch hieß es dann selbstverständiglich « Exposé: Maintenant, nous les enfants, sauvons le monde ».  Die beiden Halb-Französinnen haben die lange Reise nach Paris auf sich genommen, um in Frankreich eine Plant-for-the-Planet Akademie zu ermöglichen. Im Anschluss an den Vortrag wurden in Form eines Quizz die grundlegenden Fragen zur Klimakrise, Treibhauseffekt und CO2 diskutiert und von den zuständigen Moderatoren fachgerecht erläutern. Die Kinder diskutierten über Fragen wie:

1. Was versteht man unter dem Treibhauseffekt? (que signifie l'effet de serre ?)

2. Wo kommt das CO2 eigentlich her? (d'où provient le CO2 ?)

3. Welche Elemente und Handlungen beschleunigen die Klimakrise? (quels éléments accélèrent le changement climatique ?)

4. Was sind die unmittelbaren Konsequenzen des Klimawandels für die Menschen und ihre Umwelt? (Quelles sont les conséquences du changement climatique ?)

5. Ist der Mensch tatsächlich für die Kimakrise verantwortlich? (les êtres humains sont-ils vraiment responsables du changement climatique ?)

6.Was ist eigentlich das Ozonloch? (Qu'est ce que le trou d'ozone ?)

Image

Nachdem alle Verständnisfragen zur Klimakrise durch das Quizz geklärt waren, haben sich die Kinder mit der ungerechten Verteilung der Ressourcen und den globalen Auswirkungen der Klimakrise im WELTSPIEL befasst. Auf spielerische Art und Weise wurde schnell klar, dass die armen Länder Afrikas am wenigsten über Ressourcen und Wohlstand verfügen und dennoch am meisten von den katastrophalen Folgen der Klimakrise leiden.

Mittags haben die Kinder in der schuleigenen Mensa zu Mittag gegessen und so Kräfte für den Nachmittag gesammelt. Und kaum dass man sich versah, ging es schon raus auf den Schulhof, wo die Kinder ausgerüstet mit Spaten und Eimer, Baume und Sträucher gepflanzt haben.

Gleich im Anschluss ging es weiter mit einem kurzen Rhetorik-Training, welches dazu dient, die Kinder auf ihre zukünftige Aufgabe als Botschafter für Klimagerechtigkeit vorzubereiten und sie in der Redekunst zu schulen.

Image

Nachmittags haben die frisch ausgebildeten Botschafter für Klimagerechtigkeit von ihrem Tag und der Ausbildung zum Botschafter mit den jüngeren Klassen der Jean Jaurès Schule geteilt und ihnen erzählt, was sie an diesem Tag erlebt haben und warum sie nun als Botschafter für Klimagerechtigkeit aktiv sein wollen. Zum krönenden Anschluss wurden die Urkunden und das Buch „Arbre après Arbre" an die neuen Botschafter für Klimagerechtigkeit überreicht.

Zu guter Letzt muss ein großes Dankeschön an die Organisation der ersten Akademie in Frankreich durch Camille Gizardin ausgesprochen werden. Die 18 Jahre junge Schülerin hat die mit viel Fleiß und Engagement die Ausbildung von 60 französischen Botschaftern für Klimagerechtigkeit in Saint Gratien bei Paris ermöglich!

Alle Bilder der Akademie gibt es hier.

Zurück