AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Umweltministerium aus Luxemburg sagt Unterstützung zu

18.07.2014

In Luxemburg ist David (15) bereits seit einiger Zeit als Botschafter für Klimagerechtigkeit aktiv. Nach dem Plant-for-the-Planet Jahrestreffen im Mai hat er beschlossen, das Umweltministerium davon zu überzeugen, die Kinder und Jugendlichen von Plant-for-the-Planet zu unterstützen. Mit Erfolg! Auch ein Kampagnenbild haben David und die Umweltministerin Carole Dieschbourg gemacht.

Hier erzählt David, wie es zu dem Treffen gekommen ist und was er erreicht hat:

"Nach dem Jahrestreffen 2014 war ich voller Tatendrang. Noch am selben Tag als mich mein Vater am Bahnhof in Saarbrücken abgeholt hat, haben wir Pläne geschmiedet und wollten die prominentesten Personen in Luxemburg zu einem Treffen bitten. Wir haben uns gedacht, dass das lange dauern würde, bis sich einer meldet aber schon nach einer Woche bekam ich eine E-Mail vom Umweltministerium. Sie haben mich drum gebeten, am 11. Juni um 15 Uhr zu ihnen zu kommen. Ich war schon mega aufgeregt, weil ich so was noch nie gemacht habe. Mein Vater und ich sind dann an dem Tag nach Luxemburg Stadt zum Hochhaus gefahren, wo das Büro von Frau Dieschbourg war. Wir gingen zur Eingangstür rein und mussten uns erst bei zwei Securitymännern anmelden. Sie haben uns dann zum Lift geführt. Wir sind dann ohne die zwei Herren in die 15. Etage gefahren. Als wird dort angekommen sind, wurden wir von einem netten Herrn zu einem Flur geführt und sollten dort kurz warten. Nach zwei Minuten kam die Sekretärin und hat uns in das Büro von ihr geführt. Wir haben uns begrüßt, die Hände geschüttelt und dann hat sie uns etwas zu Trinken angeboten, was wir freundlich abgelehnt haben. Wir haben uns dann gesetzt und ich habe von unserer Organisation Plant-for-the-Planet geredet, ihr die Geschichte erzählt, unsere Ziele den aktuellen Stand und so weiter. Sie war ganz begeistert und hat mir ihre Unterstützung zugesichert. Wir haben dann noch bisschen über die Klimakrise geredet, die Ziele der luxemburgischen Regierung und wie es mit den erneuerbaren Energien ist. Dann haben wir das Foto gemacht, das toll aussieht. Dann hat sie auch gesagt, dass sie ihre Kollegen also die anderen Minister, dazu bringen möchte, ein Foto mit mir zu machen. Das fand ich sehr toll. Nach einer Stunde waren wir fertig. Wir sind so verblieben, dass sie mir und ich ihr eine E-Mail schreibe, wenn etwas ist, wo wir zusammen hin gehen könnten."

Vielen Dank David für dein tolles Engagement.

 

Zurück