AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Plant-for-the-Planet Akademie Waldkirch, 27./28. März 2010

27.03.2010

Großen Beifall ernteten die 30 neuen Klimabotschafter in Waldkirch bei ihrer gut besuchten Abschlusspräsentation. Sogar der Oberbürgermeister war kurzfristig noch gekommen. Stolz präsentierten die Kinder ihre neu erworbenen Kenntnisse in einem kurzen Vortrag über den Klimawandel und der Präsentation ihrer Zukunftspläne. Insgesamt 20.000 Bäume versprachen sie, so viele Einwohner hat Waldkirch. 1000 davon sollen bei einer großen Pflanzparty im Herbst gepflanzt werden. Für die Sammlung von Spenden für 19.000 Bäume in Entwicklungsländern haben die Kinder ebenfalls schon große Pläne, unter anderem wollen sie bei zahlreichen Festen in der Stadt aktiv werden. Einer der nächsten großen Termine ist ein Kindergipfel im Sommer. Für ihr Engagement bekamen die Kinder vom Leiter des Sozialamtes der Stadt, Martin Müller, ihre Klimabotschafter-Urkunden überreicht.

Zuvor hatten sie sich in einer zweitägigen Akademie intensiv mit dem Klimawandel auseinandergesetzt, Vorträge geübt, Pläne geschmiedet und natürlich Bäume gefplanzt. Das Weltspiel verdeutlichte weltweite Ungleichheit und im Fischfangspiel erfuhren sie eindrücklich die Endlichkeit globaler Ressourcen. Viele Fragen wurden durch den Vortrag von Klimabotschafterin Clara (12) aus Augsburg beantwortet. Anschließend demonstrierten die Referendarin Frau Riedl und zwei ältere Schülerinnen anschaulich, worauf es beim Sprechen ankommt, und die Kinder hatten selber Gelegenheit dies auszuprobieren.

Das Highlight war zweifellos der Wald: Förster Dieter Loos hatte kurzweilige, lehrreiche Spiele vorbereitet, nach denen es endlich ans Bäume-pflanzen ging: 100 Roteichen und Weißtannen pflanzten die jungen Aktivisten. Nachmittags wurden schließlich noch im World Café die nächsten Aktivitäten geplant.

Organisiert wurde diese Akademie mit großem Engagement durch den Gesamtelternbeirat der Stadt Waldkirch unter Leitung von Brigitte Winterthaler mit organisatorischer und finanzieller Unterstützung der August Faller KG, vertreten durch Ursula Kühn. Besonders gefiel den Organisatoren, dass Kinder unterschiedlicher Schulformen gemeinsam aktiv werden konnten.

Dr. Michael Faller ist geschäftsführender Gesellschafter bei der August Faller KG und unterstützt ebenfalls die "Stop talking. Start planting" Kampagne.

Einen Zeitungsbericht im Vorfeld der Veranstaltung findest Du hier! 

 

Zurück