AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Plant-for-the-Planet Akademie Vahrn (Italien), 14. Mai 2011

14.05.2011

Auch die zweite Plant-for-the-Planet Akademie im Bildungshaus Kloster Neustift in Vahrn/Brixen in kurzem zeitlichen Abstand begeisterte wieder Kinder aus Südtirol. Diesmal entsendeten keine Schulen interessierte Kinder zur Veranstaltung, sondern das Musical-Projekt „Lebe deinen Traum 2“ sowie die Jugendgruppe aus Meran.

Das Programm wurde mich einer turbulenten Fahrt durch den Urwald eröffnet, bei der die Kinder Urwaldbäume umrunden mussten, in Pfützen fielen, Löcher für neue Bäume schaufelten und Urwaldaffen begegneten. Durch dieses Spiel perfekt auf den Tag eingestimmt, lauschten die Kinder anschließend dem Vortrag von Max aus Sand in Taufers, der mit professionellen Pausen in seinem Vortrag die Dramatik der Klimakrise betonte.  

Beim anschließenden Weltspiel wurde eifrig über die Verteilung der Weltbevölkerung, des Wohlstands und des CO2-Austoßes diskutiert. „Das ist aber ungerecht auf der Welt verteilt! Ich würde das anders machen.“  Die Kinder begriffen sehr schnell, worum es bei diesem Spiel ging: Verteilungsgerechtigkeit und Weltbürgertum.

Einen ersten Beitrag gegen die Klimakrise leisteten die Kinder im Anschluss durch die symbolische Pflanzung von zwei Bäumchen im Biotop-Garten des Bildungshauses. In zwei Gruppen wurden eine Süßkirsche und ein Birnenbaum gepflanzt, welche die bereits vorhandene Gemeinschaft von Apfelbäumchen und Johannisbeersträucher sehr  gut ergänzen.

Gestärkt durch Saft, Obst und Gemüse, übten sich die Kinder im Vortragen kurzer Textpassagen. Durch faires Feedback versuchten sie sich gegenseitig Tipps für die Verbesserung ihrer Rhetorikkenntnisse zu geben.

Kreativität war erneut im anschließenden World Café Teil gefragt: Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler uns bei unserem Engagement für Plant-for-the-Planet zu unterstützen? Wie bekommen wir Hilfe von den Erwachsenen? Wie organisiert man denn eigentlich eine Pflanzparty und was muss man tun, damit die Medien über unsere Aktionen berichten? Fleißig wurden gemeinsam Ideen gesammelt und in der folgenden Gruppenarbeit in Projektvorhaben konkretisiert.

Eltern, Verwandte und Freunde staunten bei der Abschlussveranstaltung nicht schlecht, mit welchen Themen sich die Kinder den Tag über beschäftigt hatten. Der Unterschied zwischen Arktischem Eis und dem Eis auf Grönland? – gänzlich unbekannt, aber die Kinder konnten es den Erwachsenen ohne Probleme erklären.

Mit Ernennungsurkunde zum frisch gebackenen Botschafter für Klimagerechtigkeit und einer Tasche voller interessanter Bücher, fuhren die insgesamt 18 Teilnehmer der Akademie nach Hause. Nun sind auch die Erwachsenen gefragt, ihren Kindern bei weiteren Fragen zur Seite zu stehen und sie bei geplanten Aktionen zu unterstützen.  

Ein herzliches Dankeschön geht nicht nur an das Bildungshaus Kloster Neustift, das terra Institut, Bürgermeister Schatzer, sondern auch an Lukas Neumaier und seinem Team von „Lebe deinen Traum 2“.

 

Zurück