AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Plant-for-the-Planet Akademie Mölln, 19. November 2011

19.11.2011

Auf Einladung der Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) nahmen am vergangenen Samstag insgesamt 38 Schülerinnen und Schüler an der Ausbildung zum Botschafter für Klimagerechtigkeit auf der Plant-for-the-Planet Akademie in Mölln teil.

Um 9 Uhr morgens trafen die Kinder im Naturparkzentrum Uhlenkolk ein. Ein einigen einführenden Worten von Herrn Stötefalke vom AWSH ging es gleich los mit einem Vortrag zum Thema "Klimakrise". Die bereits ausgebildete Botschafterin für Klimagerechtigkeit Jule ist anlässlich dieser Akademie aus Hamburg eingereist, um den Kindern alles Wichtige über den Treibhauseffekt, Kohlenstoffdioxid und die Ursachen und Folgen der Klimakrise zu erzählen. Interessiert fragten die Kinder nach, sodass der Vormittag mit einer lebhaften Diskussion gefüllt war.

"Wie viele Menschen leben eigentlich in den einzelnen Kontinenten auf der Welt? Und wie sind die globalen Ressourcen aufgeteilt" - Im Weltspiel ging es genau um diese Fragestellungen!

Aber genug geredet! Gestärkt und gesättigt vom Mittagessen und voller Ideen und Motivation schritten die Kinder nun endlich selbst zur Tat. Auf einer nahe gelegenen Waldstück pflanzten die Kinder insgesamt 400 Flatterulmen. Die kleinen Setzlinge mussten sorgfältig in den Boden gebracht werden. Bei dieser großen Tat hatten die Kinder auch prominente Unterstützung. So pflanzten der Innenminister von Schleswig-Holstein, Herr Schlie, Vertreter der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome, sowie der Geschäftsführer vom AWSH, Herr Kissel, mit. Ein weiterer Gast hellte die Stimmung beim Pflanzen ganz besonders auf - Till Eulenspiegel! Die Kinder schauten bei ihm ganz besonders, dass es die Setzlinge nicht falschrum einpflanzte.

Nach so viel Einsatz sollte es auch inhaltlich konkret werden. Im World Café erarbeiten die Kinder in Schulgruppen, was sie in ihrer Schule erreichen wollte und was sie nachhaltiger und umweltfreundlicher mit Plant-for-the-Planet gestalten können.

Zum Höhepunkt der Plant-for-the-Planet Akademie kamen auch die Eltern, Großeltern, Lehrerinnen und Lehrer und viele weitere Erwachsene, um sich anzuschauen, was die Kinder den Tag über gemacht und vor allem gelernt haben. So hielten die frisch ausgebildeten Kinder vor den Erwachsenen einen Vortrag zur Klimakrise und präsentierten ihre Projektideen aus dem World Café.



Zu guter Letzt überreichten Frau Joswig und Herr Herrn Stötefalke vom AWSH die besonderen Urkunden, die die Kinder offiziell zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannten. Als frisch gebackener Botschafter ging es denn spät abends nach einem spannenden und ereignisreichen Tag nach Hause - in Kopf und im Herzen immer noch bei großen Themen der Klimakrise, Weltbürgertum und Klimagerechtigkeit.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle der Abfallwirtschaft Südholstein - die diese Hamburger Akademie am 19. November in Mölln ermöglicht und so Mölln ein bisschen reicher an Bäumen und an aktiven Botschaftern für Klimagerechtigkeit gemacht hat.

Zurück