AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Kleine aber feine Akademie in Künzell

16.10.2014

Am Samstag den 11.10.2014 kamen 24 neugierige Schüler und Schülerinnen aus zehn verschiedenen Schulen im Wiesenhaus auf dem Loheland-Gelände zusammen, um an einer Plant-for-the-Planet Akademie teilzunehmen. Eine Gruppe engagierter Lernender von tegut... hat diese Akademie ermöglicht, im dem sie erst bei Ausbildungsprojekten Spendengelder sammelten und dann auch die Organisation der Akademie in die Hand nahmen. So konnten alle interessierten Kinder aus dem Raum Fulda an der Akademie teilnehmen.

Bernhard Vey, Ausbildungsleiter bei tegut... und Torsten Keuer, Landwirt der Loheland-Stiftung begrüßten die aufgeweckten Kinder und stimmten sie auf den Tag ein. Bei einen Pferderennen und einer Runde Popcorn auf dem Hof konnten die Kinder noch einmal Luft schnappen, bevor es richtig losging. Nun konnte die bereits ausgebildete Botschafterin für Klimagerechtigkeit Clara mit dem Akademievortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!" starten. In der anschließenden Fragerunde konnten alle offenen Fragen geklärt werden und Clara beeindruckte alle Kinder und Erwachsenen mit ihren super Erklärungen.

Image

Nach einer kleinen Stärkung mit leckeren Brötchen und Kakao ging es in zwei Gruppen weiter – das Weltspielt war nun an der Reihe! Es wurde darüber diskutiert, wie die Bevölkerung, der Wohlstand und der CO2-Ausstoß auf der Welt verteilt sind und wie die Meinungen dazu standen. Das Ergebnis war eindeutig, denn so ungerecht wie es zurzeit aufgeteilt ist darf es nicht weiter gehen.Image

Image

Im anschließenden Rhetorik-Training wurde zunächst geklärt was Rhetorik überhaupt ist, es bedeutet so viel wie die Kunst des Redens. Gemeinsam wurde nun genau dies geübt. Bevor nun jeder Teilnehmer eine kleine Folie seiner Gruppe vorstellt, wurden gemeinsam positive, sowie negative Punkte gesammelt, was einen guten Vortrag ausmacht. Nach kurzer Einübungsphase ging es nun ans Präsentieren und ans anschließende Feedback, damit auch jeder den ein oder anderen Tipp mitnehmen konnte, was man beim nächsten Mal besser machen kann.

Image

Nach diesem anstrengenden Vormittag wurde es nun Zeit für das Mittagessen. Es gab Kürbissuppe, Laugengebäck und Zwiebelkuchen. Mit vollen Bäuchen kamen alle wieder zusammen, um den Film „Der Mann der Bäume pflanzte" zu gucken. Mit dieser Motivation ging es nun an die frische Luft, um selber 14 Apfelbäume zu pflanzen. Glücklicherweise kam pünktlich zur Pflanzaktion auch die Sonne hinter den Wolken hervor. Mit Gummistiefeln und Spaten machten sich die Kinder ans Werk. Durch den starken Regen in der Nacht davor war die Erde gut durchgeweicht, sodass den Kindern die vollbrachte Arbeit im Anschluss deutlich anzusehen war.

Image

Nach einem Gruppenfoto ging es wieder zurück ins Wiesenhaus, wo leckeres Gebäck und Kuchen auf die Kinder wartete. Gleich im Anschluss stand schon der nächste Programmpunkt auf dem Plan: das World Café. Hier wurden dann fleißig Ideen gesammelt zu den Fragen: „Wie motivieren wir die Erwachsenen?", „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?", „Wie erreichen wir, dass die Medien über uns berichten?" und „Wie organisieren wir eine Pflanzparty?". Nachdem die Schüler die Möglichkeit hatten, ihre Gedanken zu der jeweiligen Frage zu sammeln und auf Plakaten festzuhalten, ging es an die Planung eigener Projekte. In Schulgruppen wurden die zuvor allgemein gesammelten Ideen auf das eigene Umfeld zurechtgeschneidert – die Leitfragen lauteten hier: „Was wollen wir machen? Wer übernimmt welche Aufgabe und bis wann wollen wir unsere Ziele erreicht haben?"
Zeitgleich übte eine Kleingruppe den Abendvortrag, eine verkürzte Version des Vortrags vom Morgen, für die Eltern ein.

Nachdem alle Eltern eingetrudelt waren, konnte mit der Abendveranstaltung begonnen werden. Sechs Kinder begeisterten die Eltern mit dem Abendvortrag und die Wendelinusschule stellte ihre Pläne für die Zukunft vor. Als Abschluss des Tages bekamen alle 24 Kinder ihre Urkunden, die sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnet.

Image

Plant-for-the-Planet bedankt sich herzlich bei tegut... Gute Lebensmittel und bei der Loheland-Stiftung deren Engagement die Akademie erst möglich gemacht hat. Auch an alle Teilnehmern, an die Eltern und die weiteren Unterstützern geht ein großes Dankeschön, dass dies ein schöner und gelungener Tag wurde.

Weitere Bilder der Akademie finden Sie hier:

Zurück