AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Außergewöhnliche Akademie in der Forstschule Finkenkrug

11.10.2014

ImageBereits um kurz vor halb neun standen die ersten interessierten Kinder an der Pforte der Forstschule Finkenkrug, denn schließlich wollte keiner den Beginn der Akademie verpassen. Zum Glück war bereits alles fertig vorbereitet, so dass der Check-In pünktlich beginnen konnte. Insgesamt kamen 45 Kinder zur Akademie in Falkensee.
Nach einer kurzen Begrüßung richtete sich die volle Aufmerksamkeit der Kinder auf die zwei bereits ausgebildeten Botschafter für Klimagerechtigkeit: Yannis und Tamino. „Jetzt retten wir Kinder die Welt!" – der Eingangsvortrag hatte es in sich: Quellen von CO2, Treibhauseffekt, Fotosynthese, Klimakrise, Plant-for-the-Planet und globale Gerechtigkeit. Nur gut, dass diese Themen von Gleichaltrigen kindgerecht präsentiert wurden. In der anschließenden Fragerunde hatten die Teilnehmer Gelegenheit, Unklarheiten zu beseitigen.
Nach einer kurzen Pause mit leckerem Frühstück ging es los zu einer Baumexkursion, wo die Kinder lernten verschiedene Baumarten zu unterscheiden. Als Preis bekamen sie im Anschluss von der Forstschule direkt eine Geschenktüte als Belohnung.

Danach wurden die Kinder in vier Gruppen eingeteilt, um beim Weltspiel in Kleingruppen etwas über globale Verteilung und Gerechtigkeit zu erfahren. Eifrig wurden Spielfiguren, Bonbons und Luftballons als Symbole für Weltbevölkerung, Wohlstand und CO2-Ausstoß auf den ausgebreiteten Weltkarten verteilt.Image
Anschließend übten sich die Kinder in drei Rhetorikgruppen im Präsentieren von kurzen Textpassagen, die sie bereits aus dem Eingangsvortrag kannten. Gegenseitig verbesserten sie einander, um es beim nächsten Mal noch besser zu machen.
Das Mittagessen mit Nudeln und Tomatensauce hatten sich die Kinder redlich verdient.  Diese Mittagspause war auch nötig, denn schließlich ging es nun zur Pflanzfläche, wo vier symbolische Bäume eingepflanzt werden. Mit voller Energie ging es ans Werk und nach rekordverdächtiger Zeit war die Aufgabe bewältigt. Im Nachgang der Akademie gibt es am 8.11 noch eine Pflanzaktion mit 20 Esskastanien, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.
Dass sich die Kinder nun bei der Pflanzaktion ausgepowert hatten, konnte man an dem großen Hunger sehen, den die Kinder im Anschluss an die Pflanzaktion in der Kuchenpause zeigten.Image
Gleich im Anschluss arbeiteten die Kinder fleißig weiter: Im World Café bearbeiteten sie gemeinsam die an vier Stationen gestellten Fragen: „Wie erreichen wir, dass Medien über uns berichten?", „Wie motivieren wir die Erwachsenen?", „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?" und „Wie organisieren wir eine Pflanzparty?". Nachdem alle die Gelegenheit bekommen hatten, ihre Gedanken zu der jeweiligen Frage niederzuschreiben, ging es an die Arbeit in Schulgruppen. Hier sollten die vorher allgemein gesammelten Ideen für die eigene Schule zurechtgeschneidert werden – Was wollen wir an unserer Schule machen, wer übernimmt welche Aufgabe und bis wann wollen wir unsere Ziele erreicht haben? Am Ende der Akademie guckten sich die Kinder dann auch noch den Film „Der Mann der Bäume pflanzte" an.
Die Ergebnisse der Arbeit in Schulgruppen wurden neben einer verkürzten Version des Eingangs-Vortrags zum Abschluss der Akademie Familie und Freunden präsentiert. Anschließend gab es noch ein Grußwort von der Baumschutzgruppe Falkensee und von Herrn Bürgermeister Müller.Image
Nach einem langen ereignisreichen Tag erhielten alle Teilnehmer zum Abschluss endlich ihre Urkunde, die sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnet, zusammen mit einer großen Botschafter-Tasche mit vielen Materialien zum Thema Klimakrise sowie einer Tafel „Die Gute Schokolade". Eltern, Freunde, Veranstalter und Gäste waren sehr beeindruckt von der Leistung der Kinder.
Unterstützt wurde die Akademie durch Schacher Immobilien, die Reinhold Fehner GmbH, Opitz Holzbau und Solar, die pef Schweißmaschinenbau GmbH und die Möbeltischlerei Michael Schwanke. Dank der Organisationsleistung von Frau Kaufmann und der gesamten Baumschutzgruppe Finkenkrug sowie von Herrn Dr. Gruner und dem Küchenteam von der Forstschule Finkenkrug war die Akademie ein voller Erfolg. Herzlichen Dank dafür.

Zurück