AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Erste Bili-tree Baumpflanzaktion in Dorf Mecklenburg

20.11.2007

Klares Herbstwetter, bunt leuchtendes Laub und ein vom nächtlichen Regen gut durchfeuchteter Boden - bei solch optimalen Pflanzbedingungen haben Schülerinnen und Schüler des bilingualen Biologiekurses an der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium "Tisa von der Schulenburg" in Dorf Mecklenburg am letzten Schultag vor den Herbstferien ihre erste "Bili-tree"- Generation "eingeschult".

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des bilingualen Ausbildungsgangs unserer Schule ziehen in der fünften Klasse je einen Baum (Bili-tree, "Bili" kurz für bilingual und "tree" engl. Baum) aus einem Samen. Diese Bäumchen begleiten die Schüler im Laufe ihrer Schulzeit bis hin zum Abitur. Bis dahin haben die Bäume dann deutlich an Größe zugenommen und während die Schüler mit einer soliden Allgemeinbildung die Schule verlassen, werden die Bili-trees nach ihrer Baumschulzeit in eine Aufforstungsfläche in der Gemeinde Dorf Mecklenburg umgesetzt.

Der jetzige siebte Jahrgang hatte im vergangenen Jahr mit dem Bili-tree-Projekt begonnen. Im Rahmen des Unterrichtsthemas "Animals and plants in the autumn" (Tiere und Pflanzen im Herbst“) wurden Eicheln, Kastanien, Bucheckern und andere Baumsamen gesammelt, den entsprechenden Bäumen zugeordnet und schließlich mit Hilfe einer englischsprachigen Anleitung fachgerecht in Töpfe gesetzt und gepflegt. Im Frühjahr konnten die Schüler das Keimen der Samen beobachten und den Sommer über sind aus den Keimlingen schließlich kleine Bäumchen geworden, die nun aus ihren Töpfen ins Freiland verpflanzt wurden. Für die Anlage unserer "Bili-tree-Baumschule" hat die Gemeindeverwaltung eine Fläche im Garten des Projektes "Umwelt und Arbeit" am Ortsrand von Dorf Mecklenburg zur Verfügung gestellt und für die Planzaktion vorbereitet. Marie Gutsch, Schülerin im bilingualen Ausbildungsgang, hat ein Schild mit einer Beschreibung des Bili-tree-Projektes gestaltet, das nun die bepflanzte Fläche ziert (s. Foto).

Eingebunden ist das "Bili-tree"-Projekt in die weltweite "Plant-for the Planet" Campaign, zur Unterstützung der Vereinten Nationen bei ihren Bemühungen zur Rettung des Weltklimas. Ziel dieser Initiative ist es, im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung Bäume zu pflanzen, um so der kontinuierlichen Zunahme an klimaschädigendem CO2 (Kohlenstoffdioxid) in der Erdatmosphäre entgegenzuwirken. So lautet das Motto der Kampagne auch "Jetzt das Klima retten! – Während andere diskutieren, pflanzen wir Bäume", denn durch die Aktion des Bili-Kurses nimmt jeder Schüler konkret positiven Einfluss auf die globale CO2 Bilanz.

Uwe Leinigen
(Projektleitung / Lehrer für bilinguales Lernen)

Zurück