AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

250 Buchen für Bergedorf

22.11.2014

Neues aus Hamburg! Am Samstag den 22. November 2014 wurden in der Rudolf Steiner Schule Bergedorf 61 neue Botschafter für Klimagerechtigkeit ausgebildet. Ein großer Dank geht an den Schüler und Botschafter für Klimagerechtigkeit Johannes, er initiierte die Akademie in seiner Schule.

Kinder aus insgesamt 19 verschiedenen Schulen kamen zusammen. Begleitet wurden die Kinder von den jungen Moderatoren Aline, Claudia, Johannes, Jula, Marielen, Melanie, Nadja und Nicole.

Nach einigen Kennenlernspielen wurde der Tag mit einem Vortrag von den bereits ausgebildeten Botschaftern Adrian, Ronja und Johannes eröffnet. In dem Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt“ lernten die Kinder viel über die Klimakrise. Die anschließenden Fragen konnten die Kinder mit links beantworten.

Nach einer kurzen Kekspause ging es mit dem Weltspiel weiter. Obwohl einige Kinder das Weltspiel schon kannten, entstand ein interessantes Gespräch über die Ungerechtigkeit der Welt und die Klimakrise. Als sich die Kinder uneinig waren auf welchem Kontinent wohl Waldbrände stattfinden, konnte die neue Co-Moderatorin Aline von ihrer Zeit in Australien und den dortigen Waldbränden berichten.

Nach dem Rhetorik-Training machte die Gruppe für das Mittagessen einen Spaziergang zum Restaurant „Fidelio“. Die Pizza-Bäcker kamen kaum hinterher Margaritas zu backen, die absolute Lieblingspizza aller Kinder. Gestärkt ging es dann im roten Reisebus Richtung Försterei. Der Förster Tim Laumanns empfing die motivierten Kinder. Pünktlich zum Pflanzen begann es zu regnen, auf das Hamburger Schietwetter ist eben Verlass! Doch von dem bisschen Nass ließen sich die Kinder nicht beirren und pflanzten 250 Buchen-Setzlinge.

Zurück in der warmen Schule stärkten sich alle Kinder nochmals, bevor es in 2 Gruppen in die letzte Runde ging. Einige Kinder bereiteten sich auf den Vortrag am Abend vor, andere überlegten, was sie selber tun können und sammelten dazu Ideen im World Café, die sie in den Schulgruppen konkretisieren. Die Zeit verging schneller als gedacht, schon kamen die ersten Eltern und für die Abschlussveranstaltung.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Geschäftsführer der Rudolf Steiner Schule Herrn Schramm, überraschte eine Gruppe von Kindern die anwesenden Eltern mit einem eigenen Vortrag über die Klimakrise. Motiviert stellten andere Kinder ihre Ideen aus der Schulgruppenarbeit vor. Mit der Urkundenübergabe und der offiziellen Ernennung zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ging ein ereignisreicher Tag zu Ende.


Plant-for-the-Planet bedankt sich bei allen die diese Akademie ermöglicht haben. Vor allem bei Johannes, unserem engagierten Botschafter, der die Akademie initiiert hat und bei REWE, die mit ihrer Spende nicht nur für die Akademie selbst, sondern auch für die leckere Pausenverpflegung sorgten. Ein weiterer großer Dank geht an den Revierförster Tim Laumanns, der mit viel Spaß und Sorgfalt die Pflanzaktion anleitete, an die Erwin Vogt Forstbaumschulen für die großzügige Spende der Bäume und an den Geschäftsführer der Rudolf Steiner Schule Herrn Schramm, für das Bereitstellen der Räume.

Weitere Bilder von der Akademie in Hamburg-Bergedorf können in unserem Flicker-Album angesehen und runtergeladen werden!

Zurück