AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Pizza zaubern, Pferderennen und mehr

22.11.2014

Auf Einladung der Firma Bahlsen kamen am 22. November 45 Botschafter aus 8 Schulen in die Hafenschule Varel, um sich zum Botschafter für Klimagerechtigkeit ausbilden zu lassen. Freundlich wurden die Teilnehmenden von der Schulleiterin Regina Mattern-Karth und Harald Scherer, Leiter des Bahlsenwerkes in Varel, am Morgen begrüßt. Weiter durch den Tag geleitet wurden die Kinder von den jungen Moderatoren Abdoul, Anna und Jule.

Nach kurzen Begrüßungsworten ging es schon los, nicht mit dem Vortrag sondern mit einem kleinen Pferderennen. Nach ein paar Hürden, Links- und auch Rechtskurven waren allen Kinder wach und der Tag konnte beginnen.

Die bereits ausgebildete Botschafterin und Co-Moderatorin Jule eröffnete dann mit dem Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt“. Gespannt hörten die Kinder zu, was Jule über die Klimakrise, den Treibhauseffekt, Klimagerechtigkeit und Plant-for-the-Planet zu berichten hatte. Bereits während des Vortrages brachten sich die Kinder sehr aktiv ein und zeigten ihr großes Vorwissen. Bis schließlich Anton nach vorne kam und spontan zu einer Folie referierte. Nach einer kurzen Fragerunde war es klar: Alle hatten das Problem der Klimakrise verstanden.

Nach einer Stärkung mit Obst und Kuchen lernten die Kinder wie viele Menschen wo auf der Welt wohnen, wie viel CO2 diese ausstoßen und wie der Reichtum auf der Erde verteilt ist. Als man auf die Weltkarte schaute, war es deutlich: „Ganz schön ungerecht!“. Im Anschluss ging es in das Rhetorik-Training. Hier lernten die Kinder, wie man einen Vortrag hält und, dass es normal ist davor aufgeregt zu sein. Trotzdem trauten sich alle vor einer kleinen Gruppe einen kurzen Text über den Klimawandel vorzutragen. Dafür wurden sie mit positivem Feedback (Rückmeldung) und sinnvollen Verbesserungsvorschlägen der andern Kinder belohnt. Nach so viel Arbeit, kam der Hunger auf. Doch wie Abdoul den Kindern erklärte, musste er seine Zauberkraft noch aufladen, um das Essen herbei zu zaubern. Als von irgendwo her jemand rief „Die Pizza ist da“ waren alle Kinder im nächsten Moment in den Essensräumen. Nach dem Essen verfolgten alle mit Faszination der Filmvorführung von der bewegenden Erzählung „Der Mann, der Bäume pflanzte“ – eine Geschichte, die davon berichtet wie ein einziger Mann es schaffte ganze Dörfer zum Leben zu erwecken, nur durch das Pflanzen von Eichen. Tag für Tag.

Motiviert von dem Film schritten die Kinder selber zur Tat. Sieben große Bäume wurden dank der Spende vom Umweltamt des Landkreises Friesland von den Kindern auf dem schönen Schulgelände gepflanzt. Auf ihrem neuen Platzwerden sie sicher gut gehegt und gepflegt. Das Umweltamt versicherte jedenfalls, dass sie sich um das Angießen in den nächsten Wochen kümmern werden.

Mit Energie ging es dann in die letzte Runde. Während sich manche Kinder schon auf den Vortrag am Abend vorbereiteten, stellten sich die anderen die Frage „Was können wir eigentlich machen?“. Dazu wurden im World Café Ideen gesammelt, die in den Schulgruppen konkretisiert wurden.

Dann war es auch schon so weit und die Abschlussveranstaltung begann. Die Pausenhalle war bis in die letzte Ecke gefüllt. Eine Gruppe von Schülern präsentierte den Eltern, was sie über die Klimakrise und Plant-for-the-Planet erfuhren haben. Andere stellten ihre Ideen zur Rettung der Welt vor. Alle Kinder ernteten für ihr Engagement großen Applaus. Mit der Urkundenübergabe und der offiziellen Ernennung zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit sowie einem gemeinsamen „stop talking. start planting“ Ruf ging ein ereignisreicher Tag zu Ende.

Plant-for-the-Planet bedankt sich bei allen, die diese Akademie ermöglicht haben. Ein besonderer Dank gilt der Firma Bahlsen, die in diesem Jahr insgesamt 5 Akademien gefördert hat, sowie der Schulleiterin FrauMattern-Karth, die mit großer Hingabe und viel Engagement dafür gesorgt hat, dass die Akademie zu einem Erfolg wird. Nicht zu vergessen sind die schließlich die Praktikanten der Schule, die Auszubildenden von Bahlsen, die Lehrer, Elternvertreter und viele mehr, die im Vorfeld der Akademie mit Tat und Rat beiseite standen.

Weitere Bilder von der Akademie kannst Du in unserem Flickr-Album ansehen und runterladen.

 

Zurück