AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Bäume pflanzen im Rahmen des 6. Internationalen Umweltkonvents

21.03.2017

 

Vom 9.-12. März 2017 fand in Freiburg der 6. Internationale Umweltkonvent, die „International Convention of Environmental Laureates,  statt. Dort nahmen 100 Umweltpreisträger aus 40 Staaten im Auftrag des Umweltschutzes teil. Auch Felix Finkbeiner hielt einen Vortrag über Plant-for-the-Planet am Freitag vor der Akademie. Die Akademie fand am 11.03. 2017 im Konzerthaus Freiburg statt. Die Nachfrage war groß – es nahmen 76 interessierte Kinder teil. 

Das Konzerthaus Freiburg war so freundlich und stellte die Räumlichkeiten für die Akademie zur Verfügung. Amelie Dornis und Nicole Frobeen standen uns mit Rat und Tat zur Seite. Die Akademie wurde durch das Engagement der Life Food GmbH Taifun-Tofuprodukte, der Badischen Zeitung, des Brunnenhofs Hiss aus Eichstetten am Kaiserstuhl, der Europäischen Umweltstiftung und der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG ermöglicht. 

Durch die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet möchten die Veranstalter ein Bewusstsein für globale Gerechtigkeit und den Klimawandel schaffen. Ins Leben gerufen wurde sie 2007 vom damals neunjährigen Felix Finkbeiner. Den ausschlaggebenden Impuls für die Idee von Plant-for-the-Planet erhielt Felix, als er sich für ein Referat zum Thema Klimawandel vorbereitete. Bei seinem Referat kam er auf Wangari Maathai, eine Kenianerin, die in 30 Jahren, mit anderen Frauen ca. 30 Millionen Bäume in Afrika pflanzte. Das Ziel von Plant-for-the-Planet ist es, bis 2020 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen. 

Nun wurde auch Freiburg ein Teil der weltweiten Pflanzaktionen. Es wurden ca. 160 Eichen mit dem Revierförster Herrn Müller, dem stellvertretenden Amtsleiter Herrn Hepperle und seinen tatkräftigen Mitarbeitern im Mooswald in Freiburg gepflanzt. Das Wetter hätte nicht besser sein können, ein guter Start in den Frühling! Aber nicht nur das, es waren auch Prominente und internationale Umweltschützer vor Ort:. der Bürgermeister von Freiburg Herr Dr. Salomon, der Gründer der Europäischen Umweltstiftung Herr Dr. Dallmann und die bekannte Lindenstraßen-Schauspielerin Marie-Luise Marjan, um nur ein paar Namen zu nennen. Die Pflanzlöcher waren bereits vorbereitet, so dass die Kinder sich ganz den 2-3 jährigen Eichen widmen konnten. Durch die vielen tatkräftigen Helfer waren die 160 Eichen schneller gepflanzt als erwartet. Aber bevor es wieder zurück ins Konzerthaus ging gab es noch eine kleine Stärkung mit Zopf und Getränken unter der frühlingshaften Sonne

Aber nicht nur Muskeln, sondern auch Köpfchen wurden an diesem Tag gefragt. Vor und nach der Pflanzaktion gab es viel Input fürs Gehirn. Zuerst gab es eine Einführung in den Klimawandel und Plant-for-the-Planet von den Botschafter_innen Ronja Behrendt, Laetitia Henke und Noah Kohler Schwettmann. Danach gab es für die Kinder zum Anfassen noch ein Weltspiel mit Weltkarte und Aktionsfiguren über die Bevölkerung und Verteilung der Welt. Aber auch das Rhetoriktraining kam nicht zur kurz! Am Ende der Veranstaltung haben 10 Kinder den Gästen selbst eine Präsentation und Einführung in den Klimawandel und Plant-for-the-Planet gegeben. Die anderen waren aber auch nicht untätig und stellten ihre geplanten Aktionen mit Inhalt und Zeitpunkt vor. 

Alles in allem ein sehr intensiver und sehr schöner Tag mit viel Raum für neue Ideen und mit strahlenden Gesichtern von neuen Klimabotschaftern.

Mehr Fotos gibt es hier

Zurück