AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Eine Allee für alle!

24.10.2019

An einem frischen Samstagmorgen war geladen, zu einer für die Kinder kostenlosen Plant-for-the-Planet Akademie in Wenzenbach. Bei 80 Kindern, welche zu Klimabotschaftern ausgebildet werden sollten, war die riesige Turnhalle eine hervorragende Möglichkeit um allen Beteiligten einen passenden Rahmen zu bieten. Hauptsächlich waren es die Schüler der Grundschule Wenzenbach, welche gespannt auf den vor ihnen liegenden Tag eintrafen.

Die Akademie wurde perfekt organisiert und gleichfalls gesponsert von Akki e.V., ein Förderverein für Kinder und Jugendliche in der Gemeinde Wenzenbach. Zahlreiche weitere Helfer packten tatkräftig an und trugen somit zu einem gelungenen Tag bei!

Der Beginn wurde durch eine kurze Begrüßung und einem Warm-up Spiel eingeleitet. Im Anschluss lauschten die interessierten Umweltfreunde den bereits ausgebildeten Botschaftern für Klimagerechtigkeit. Als Team informierten Amy, Sophie, Veronika und Julius kindgerecht in ihrem Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ über die Klimakrise, deren Auswirkungen, CO2 Quellen, Klimagerechtigkeit, was Plant-for-the-Planet sich als Ziel gesetzt hat, um einen positiven Beitrag zu leisten und weitere Details zum Thema Weltrettung.

Nach einem gelungenen Einstieg in das Thema, war die Zeit reif für eine leckere Brezel und etwas zu Trinken. Hier konnten die Kinder sich über das Gehörte austauschen und im Nachgang tat noch ein wenig Bewegung gut.

Das Weltspiel bot die Gelegenheit sich einen Überblick der Bevölkerungsanzahl, des CO2-Ausstosses und der Verteilung des Reichtums pro Kontinent zu verschaffen. Zunächst wurden Schätzungen abgegeben. Es folgte die Auflösung auf einer Weltkarte, auf der eifrig, stellvertretend für die Bevölkerung Spielsteine, für das CO2 Luftballons und den Reichtum Bonbons gesetzt wurden. Alle Gruppen waren sich einig, der Co2-Ausstoß und der Wohlstand muss gerechter verteilt werden!

Danach lernten die Kinder, was Rhetorik für eine Bedeutung hat. Wie schaffe ich es, eine wichtige Botschaft, bspw. Umweltschutz, gut herüberzubringen. Anhand kurzer Textpassagen, die sie bereits aus dem Eingangsvortrag kannten, wurden das Gelernte angewandt und sie hielten eine kurze Präsentation.

Nun war es Zeit für eine weitere Stärkung. Denn sowohl Kopf und Geist sind auf solch einer Akademie gefragt. Nach dem Weltspiel- und Rhetoriktraining, waren alle bereits voller Tatendrang um dem Projekt „40 Bäume für eine Allee in Wenzenbach“ Gestalt zu verleihen. Nachdem Nudeln mit Soße, Thai Curry, ein weiteres vegetarisches Gericht und Salat die nötige Kraft lieferten, machte sich die erste motivierte Gruppe mit 41 Kindern auf den Weg Richtung Pflanzfläche auf, welche nur 5 Minuten entfernt war.

Die zweite Gruppe machte sich derweil an vier Stationen im „Weltcafe“ über folgende wichtige Fragen Gedanken: 1. „Wie erreichen wir, dass Medien über uns berichten?“, 2„Wie motivieren wir die Erwachsenen?“, 3. „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?“, und 4. „Wie organisieren wir eine Pflanzparty?“. Denn ein Tag an einer Plant-for-the-Planet Akademie ist ein guter und wichtiger Schritt, dennoch stellt sich die Frage, was geschieht danach? Schließlich werden die Ergebnisse des Brainstormings als Inspiration genutzt, um sich einen weiteren Schritt für eine bessere Umwelt zu überlegen. Das Ergebnis sollte diese Fragen beantworten: „Was wollen wir an unserer Schule machen, wer übernimmt welche Aufgabe und bis wann wollen wir unsere Ziele erreicht haben?“ Nach einem Wechsel der Gruppen, hatte jedes Kind die Gelegenheit sich als Baumpflanzer und Projektmanager zu betätigen. Darüber hinaus bereiteten einige Kinder einen Vortrag für die Abschlussveranstaltung vor.

Am Ende entstanden einige Projekte auf Flipcharts und eine herrliche Allee unweit der Grundschule. Vor allem für den Sommer werden die schattenspendenden Bäume eine Wohltat sein. Diese einzupflanzen erforderte übrigens zahlreiche Unterstützung aufgrund ihrer Größe und nur mit gemeinsamer Zusammenarbeit war dies möglich.

Am Ende eines erfolgreichen Tages trafen die Eltern ein. Bei der Abschlussveranstaltung berichteten die Kinder von dem Erlebtem, hielten einen Vortag über Klimagerechtigkeit und erhielten schlussendlich ihre wohlverdiente Botschaftertasche, prall gefüllt mit Büchern rund ums Thema Klima und einer „guten Schokolade“ samt Auszeichnung, einer Urkunde.

Einen besonderen Dank an alle Unterstützer für den herrlich, gelungenen Tag, viel Erfolg als Botschafter für Klimagerechtigkeit und großes Vergnügen beim nächsten Spaziergang!

 

Alle Fotos der Akademie finden Sie hier.

Wenn du auch aktiv werden willst, melde dich gerne hier zu einer der nächsten Akademien an!

 

Zurück