AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Es ist wichtig, selbst etwas zu tun!

27.03.2018

Unter diesem Motto kamen am Samstag, den 17.03.2018, 34 motivierte Kinder in das Haus der Natur in Herne. Alle sind der Einladung, bei einer Akademie mit zu machen, gefolgt und freuten sich auf einen ereignisreichen Tag.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Kurpanik von dem Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) und Judith von Plant-for-the-Planet, richtete sich die Aufmerksamkeit der Anwesenden auf die bereits ausgebildeten Botschafter für Klimagerechtigkeit Jana, Mika und Juliane. Sie hielten den Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“.

Die Inhalte hatten es in sich: Quellen von CO2, Treibhauseffekt und globale Gerechtigkeit. Sowie die Ziele von Plant-for-the-Planet und Beispiele, wie man sich als Botschafter für Klimagerechtigkeit einsetzen und was man tun kann, um von den Erwachsenen gehört zu werden. In der anschließenden Fragerunde gab es Gelegenheit alle Unklarheiten zu beseitigen.

Nun wurde das eben gehörte in Kleingruppen praktisch angewendet. Es ging gemeinsam mit Josi, Alexa, Jana, Juliane und Judith zum Weltspiel, bei dem es um die globale Verteilung und Gerechtigkeit geht. Eifrig wurden Spielfiguren, Bonbons und Luftballons als Symbole für Weltbevölkerung, Wohlstand und CO2-Ausstoß auf den ausgebreiteten Weltkarten verteilt. So entstand ein Schaubild über die Verteilung auf der Welt und die Kinder erkannten, wie ungerecht diese in Wirklichkeit ist.

Danach wurde in Rhetorikgruppen das Präsentieren von kurzen Textpassagen geübt, die die Kinder bereits aus dem Eingangsvortrag kannten. Denn als Botschafter für Klimagerechtigkeit reicht es nicht nur die Fakten zu kennen, man muss sie auch gut vermitteln können. Gegenseitig gaben sich die Kinder Tipps, was sie für das nächste Mal verbessern können.

Nach einem leckeren Mittagssnack bereitete eine Gruppe den Abschlussvortrag für die Eltern vor, während die andere Gruppe das Modul „World Café“ begann. Hier bearbeiteten die angehenden Botschafter folgende Fragen: „Wie erreichen wir, dass Medien über uns berichten?“, „Wie motivieren wir die Erwachsenen?“, „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?“ und „Wie organisieren wir eine Pflanzparty?“.

  

Nachdem alle die Gelegenheit bekommen hatten, ihre Gedanken zu der jeweiligen Frage niederzuschreiben, wurden die Ergebnisse der Arbeit, neben der verkürzten Version des Akademie-Vortrags, in der Abendveranstaltung Familie und Freunden präsentiert.

Nach einem langen, ereignisreichen Tag erhielten alle 34 Teilnehmer zum Abschluss ihre Urkunde, welche sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnet.

Neben den vielen Erfahrungen und neuen Erkenntnissen nahmen alle eine Tafel „Die Gute Schokolade“ mit nach Hause. Eltern, Freunde, Veranstalter und Gäste waren sehr beeindruckt von der Leistung der Kinder.

Die Akademie wurde durch das Engagement des Kinder- und Jugendparlaments Herne, sowie der Stadt Herne ermöglicht. Besonderer Dank gilt dabei Herrn Kurpanik für die Organisation vor Ort und an das Haus der Natur Herne für die Stellung Räumlichkeiten.

 

Weitere Fotos gibt es hier.

Zurück