AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Golf für eine bessere Zukunft

08.04.2019

Ein wunderschöner Tag, etwa 23 Grad und Sonnenschein luden insgesamt 59 Kinder aus über 37 Schulen zur Plant-for-the-Planet Akademie nach Braunschweig ein.

Ein großes Dankeschön geht an die Welfen Akademie, die uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat. Des Weiteren bedanken wir uns bei den Wirtschaftsjunioren Braunschweig und dem nahegelegenem Golfverein. Dort konnten wir die Bäume pflanzen und die Wirtschaftsjunioren finanzierten diese Akademie mit einem Golfturnier, welches auf dem Golfplatz stattfand. Unser Dank gilt ebenfalls den fleißigen Helfer vor Ort, die den Tag unterstützten.

Nach kurzer Begrüßung und einem Vermerk auf die Regeln und das Programm hielten die Moderatoren gemeinsam den Eröffnungsvortrag. Der eigentliche Referent war leider kurzfristig erkrankt und wir wünschen auch jetzt noch einmal gute Besserung. Die Kinder lernten, was die Klimakrise ist und welchen Anteil Kohlenstoffdioxid dazu beiträgt. Denn das Kohlenstoffdioxid ist ein Treibhausgas, das die Erderwärmung vorantreibt. Dies ist auch der Grund, warum wir von Plant-for-the-Planet Bäume so cool finden. Sie können den Kohlenstoff binden und geben den Sauerstoff wieder an die Umwelt ab. Auch die Gute Schokolade, die übrigens Testsieger bei Stiftung Warentest wurde, fand ihren Platz in der Präsentation. Denn 20% der Einnahmen fließen in die Bäume und somit pflanzen 5 Tafeln einen Baum. P.S.: Die Schokolade ist echt der Hammer.

 

Nach einer langen Fragerunde ging es in die wohlverdiente Pause mit leckeren Brezeln und Obst als Frühstück. Danach hieß es für alle: Ab ins Weltspiel. In Kleingruppen wurden die Kinder spielerisch an die Verteilung der Weltbevölkerung, von Geld und dem Kohlenstoffdioxid-Ausstoß herangeführt. Sehr schnell wurde von allen die große Ungerechtigkeit erkannt. Genau gegen diese Ungerechtigkeit kämpft Plant-for-the-Planet mit dem Ziel, für globale Klimagerechtigkeit zu sorgen.

Danach ging es direkt zum Rhetorik-Training. Die Kinder lernten die Grundlagen der Rhetorik und dessen Wortbedeutung. Rhetorik stammt aus dem Griechischen stammt und bedeutet Redekunst. Jeder Teilnehmer erhielt eine Folie aus dem Vortrag, der am Morgen bereits gehalten wurde, bereitete diese vor und präsentierte sie. Anschließende Rückmeldungen zeigten den Kindern Verbesserungspotential in ihrer Präsentationstechnik.

 

Als das Weltspiel und das Rhetorik-Training von allen erfolgreich gemeistert waren, folgte das Mittagessen. Nudeln mit Tomaten- oder Käsesoße ließen alle Herzen höher schlagen. Direkt im Anschluss folgte der kurze Spaziergang zum nahegelegenen Golfplatz, um dort die 5 neuen Eichen in die Erde zu setzen. Gemeinsam, mit vereinten Kräften, konnte diese Aufgabe von allen schnell bewerkstelligt werden und die Freude stand allen ins Gesicht geschrieben.

Nach getaner Arbeit auf dem Golfplatz gab es eine Kuchenpause mit Streuselkuchen und Bienenstich. Im Anschluss begann das World Café. Aufgeteilt in Kleingruppen setzten sich die zukünftigen Botschafter mit den vier Fragen „Wie motivieren wir Freunde und Mitschüler?“, „Wie erreichen wir die Medien?“, „Wie motivieren wir die Erwachsenen?“ und „Wie organisiere ich eine Pflanzparty?“ auseinander. Direkt im Anschluss an diese vier Fragen planten die Kinder in Schulgruppen ihre ersten eigenen Projekte. Darunter Schokoladenverkostungen, Info-Stände und vieles mehr.

Während sich ein Großteil der Kinder mit dem World Café beschäftigte, bereitete eine andere Gruppe den Abendvortrag vor. Die gleichen Themen und Inhalte, die den Kindern am Morgen erzählt wurden, erklärten die zukünftigen Botschafter nun auch ihren Eltern und Geschwistern, die zur Abendveranstaltung erschienen. Im Anschluss stellten noch ein paar Gruppen ihre im World Café erstellten Plakate vor.

Nachdem die Eltern gebeten wurden, ihre Kinder bei ihren Klimaschutzprojekten zu unterstützen, bekamen alle 59 nun neu ernannten Botschafter für Klimagerechtigkeit ihre Urkunde und die Botschaftertasche überreicht. Die Eltern waren sehr stolz über die Leistung und das Engagement ihrer Kinder.

Weitere Bilder zu der Akademie findest du hier.

Du möchtest auch Botschafter für Klimagerechtigkeit werden? Melde dich hier für die nächste Akademie in deiner Region an!

Zurück