AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Kinder lernen über die Klimakrise und pflanzen einen Wald

03.12.2019

Der Akademietag in Criciúma begann pünktlich um neun Uhr im Auditorium der Partnerorganisation ABADEUS. Das Schul- und Ausbildungszentrum bietet Kindern und Jugendlichen Bildungs- und Freizeitangebote und öffnete für Plant-for-the-Planet Brasilien seine Pforten. Die 60 Kinder von vier umliegenden Schulen bekamen ihr T-Shirt und Namensschild. Die Sekretärin von ABADEUS, Rodicelia und Hauptmoderator Lutz stellten sich kurz vor und übergaben den Eingangsvortrag an die Botschafterkinder Alice und Camila, die während der letzten Akademie teilgenommen und sich als tolle Präsentatorinnen hervorgetan haben. Zu zweit sprachen sie über die Klimakrise, Felix und Plant-for-the-Planets Ziel, die Menschheit zum Pflanzen von 1.000 Milliarden Bäumen zu motivieren.

Nach dem Vortrag wurde das Weltspiel gespielt: Wo entstehen mehr Emissionen? Welcher Kontinent hat wieviel Bevölkerung und Reichtum? Und ist das ganze gerecht verteilt? Das gesammelte Wissen wurde anschließend nach einer kurzen Pause beim Rhetoriktraining mit Präsentationstipps und kleinen Vorträgen verbunden. Lutz und seine Co-Moderatoren führten das Training und alle Tipps wurde auf einem Flipchart festgehalten. Das gegenseitige Feedback war dabei sehr wichtig.

Das Mittagessen wurde von Freiwilligen der ABADEUS gekocht und nach einem Risotto und Fruchtsaft, ging es zum Pflanzen: Die Pflanzfläche wurde am vorigen Tag bereits vorbereitet und die 101 Bäumchen standen bereit um den ehemaligen Parkplatz in ein Wäldchen zu verwandeln. Nachdem alle angepackt hatten, wurden auf dem Abschlussfoto die schmutzigen Hände der vollendeten Arbeit gezeigt. Der Rückweg ging schnell und das auch rechtzeitig: Sobald alle zurück im Hauptgebäude der ABADEUS ankamen brach ein starkes Gewitter los. Fast wären alle pitschnass geworden, aber gut für die frisch gepflanzten Bäume!

Beim anschließenden Welt Café erstellten die Schüler mit Unterstützung der Co-Moderatoren und Lehrerinnen und Lehrer nun eigene Ideen für Umweltprojekte an ihren Schulen. Nach gut einer Stunde waren die vier Gruppe fertig und präsentierten vor den anderen. Zum Abschluss wurde unter großem Applaus allen ihre Botschafterzertifikate überreicht und beim Abschlussfoto stolz in die Kamera gehalten. Gut ausgestattet mit T-Shirts, Aktionsplänen und Zertifikaten ging es für die frischen Botschafter für Klimagerechtigkeit mit den bereits wartenden Bussen zurück nach Hause. Eine weitere erfolgreiche Akademie in Criciúma geht zu Ende und bringt die Stadt dem Ziel näher, bis 2020 mit 20 Akademien 800 Klimabotschafter auszubilden und 5000 Bäume für ein besseres Stadt- und Weltklima zu pflanzen!

Wir möchten uns herzlichst bei unseren Unterstützern von dem Verein ABADEUS für die Bereitstellung seiner Räumlichkeiten und einem Mittagessen, sowie der Umweltstiftung der Stadt Criciúma - FAMCRI für die Vorbereitung der Pflanzfläche und spende Setzlinge und dem Supermarkt Giassi für den Schultransport bedanken.

Alle Fotos könnt ihr hier finden!

Wenn du uns unterstützen willst, Kinder in vielen Ländern weltweit, auch in Brasilien auszubilden, dann hilf uns mit einer Spende.

Zurück