AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Mit dem Bambusfahrrad um die Welt

04.05.2017

Einmal um die ganze Welt mit einem selbstgebauten Bambusfahrrad. Das ist der Plan von Basti Gutmann, 25 Jahre, der sich Bam Boo Basti nennt. Er radelt aber nicht allein aus Spaß, Mut und der Neugier an anderen Kulturen und Menschen. Basti will mehr, er will „einen Stein ins Rollen bringen“ - und Plant-for-the-Planet unterstützen!

Auf seiner Reise wird „Bamboobasti“ seine Follower, Youtube- und Facebook-Community dazu aufrufen, gemeinsam mit ihm 40.075 Bäumen als Zeichen gegen die Klimakrise zu pflanzen. Warum genau diese Zahl? Ganz einfach: Einmal um die Welt, das sind 40.075 Kilometer. 

Wer nicht selbst zu Spaten und Gießkanne greifen will oder kein eigenes Grundstück zum Pflanzen hat, kann über Plant-for-the-Planet Bäume in Mexiko pflanzen lassen. Für einen Euro Spende pflanzt und pflegt Plant-for-the-Planet einen Baum. Denn Bäume sind die einfachste und günstigste Methode, CO2 zu binden. Auf diese Weise verschaffen sie der Menschheit einen Zeitjoker, um im Kampf gegen die Klimakrise ihre Treibhausgasemissionen auf null zu senken. In Mexiko wachsen sie besonders schnell und binden so in der gleichen Zeit zwei bis vier Mal so viel CO2 wie ein Baum in Deutschland.

Basti startet am Sonntag, 11. Juni 2017 im Rahmen des Münchner Festivals RadKULT (Kreativquartier Dachauer Straße) zur Weltumrundung. Abfahrt ist nach derzeitigem Plan 13:30 Uhr. Weitere Infos folgen.

Wer will, kann am 11. Juni die ersten Kilometer von Bastis Weltumrundung mitradeln, ihn auf dem RadKULT verabschieden, und dann natürlich ganz viele Bäume pflanzen. Am einfachsten per Registrierung auf dem offiziellen Welt-Baumzähler: www.baumzaehler.org. Wer sich hier registriert, kann Basti Gutmann unter „Community“ angeben. Dann selbst gepflanzte Bäume eintragen oder neue Bäume spenden – die Bäume zählen in Bastis Weltumrundungs-Baumzähler hinein!

Zurück