AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Moneten für den Planeten

03.09.2019

Uns erreichen so viele Geschichten, wie Menschen Spenden für Bäume sammeln. Die schönsten haben wir hier gesammelt.

Wie können wir viele Menschen erreichen? Das fragten sich die Botschafter für Klimagerechtigkeit rund um Henri (13 Jahre). Ihre Antwort: Mit dem Musik-Festival, das bei uns am Ort stattfindet. Die Kids sprachen also mit dem Festival-Veranstalter. Der stellte daraufhin von Einwegbechern auf Pfandbecher um. Die Festivalbesucher konnten ihre Becher  einfach in Pfand-Körbe werfen statt sie zurückzugeben. Unter dem Motto „Pfand for the Planet“ sammelten die Kids aus Eschweiler die Pfandbecher ein und nahmen so fast 10.000 Euro ein. Über ihre Aktion berichten sie hier.

Auf die Plätze, fertig – Bäume!

Je weiter die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Rellinger Straße in Hamburg laufen, desto mehr Bäume pflanzt Plant-for-the-Planet. Bei ihrem jährlichen Spendenlauf haben die Kids mehr als 26.000 Euro zusammenbekommen. Da staunte auch Botschafter für Klimagerechtigkeit Johannes, der den Spenden-Scheck entgegennahm. Stark! Wie die Kinder das angestellt haben? Sie haben bei ihren Eltern, Großeltern, Tanten und Onkeln nachgefragt: Wie viel Geld willst du spenden pro Runde, die ich laufe? Dann kam der große Tag des Spendenlaufs und natürlich haben sich alle angestrengt, möglichst viele Runden zu schaffen. Denn je mehr Runden, desto mehr Euro für Bäume!

Bäume statt Team-Event

10.000 Euro spendete ein Unternehmen. Die Abteilung hatte sich entschieden, auf ein Team-Event zu verzichten. Weil Mitarbeiter aus verschiedenen Ländern zusammengekommen wären, hat das Unternehmen damit nicht nur richtig viel Reisekosten, sondern auch richtig viel CO2 gespart! Und mit dem Geld dann auch noch Bäume gepflanzt. Klasse! Unsere Botschafterinnen für Klimagerechtigkeit kamen gern zur Spendenübergabe.

Waffeln verkaufen

Ein Klassiker: Auf dem Pausenhof Waffeln verkaufen. Die Klasse 10a des Laurentius-Siemer-Gymnasiums in Ramsloh hat fleißig gebacken und verkauft und damit stolze 150 Euro Spendengelder eingenommen! Das ist ein richtiger kleiner Wald, der jetzt auf der Yucatán-Halbinsel wachsen kann. Von den Schülern haben wir uns auch das Motto abgeschaut: Moneten für den Planeten.

Müll sammeln

In Baiersbronn ist es jetzt richtig sauber! Denn die Schüler des Richard-von-Weizsäcker-Gymnasiums haben das Dorf geputzt. Vor der Müllsammelaktion gingen sie zu Unternehmen, die sie als Sponsoren gewannen. Die Unternehmen versprachen, für 200 Gramm Müll 2 Cent zu sponsern. Ganze 60 Kilo Müll sammelten die Jugendlichen und spendeten einen Großteil des Geldes an Plant-for-the-Planet. Danke!

Wenn auch ihr tolle Geschichten habt von eurer Spendensammel-Aktion, dann schreibt uns an [email protected]. Vergesst nicht coole Fotos von eurer Aktion!

Spenden könnt ihr ganz einfach über unsere Webseite!

Zurück