AB IN DEN WALD

Filteroptionen öffnen

Unsere erste Nachhaltigkeits- Akademie

15.10.2018

Erste Nachhaltigkeitsakademie, siebte Akademie in Zusammenarbeit mit REWE Austria Touristik

Am Montag, 1. Oktober 2018 hieß es für vier Klassen der Vienna Business School Mödling: Workshoptag statt Schulalltag. Sie nahmen an der ersten Plant-for-the-Planet Nachhaltigkeitsakademie teil, die gleichzeitig die siebte von REWE Austria Touristik gesponserte Plant-for-the-Planet Akademie war und im Ausbildungszentrum „MERKUR Akademie“ in Wien stattfand. In den Vorjahren ermöglichte REWE Austria Touristik bereits sechs Akademien, auf denen u.a. Schülerinnen und Schüler der HLA Baden sowie der BS für Einzelhandel Amalienstraße ausgebildet wurden.

Ermöglicht wurde die Akademie durch das Sponsoring und die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit REWE Austria Touristik – großen Dank an dieser Stelle an Frau Birgit Reischl (Leitung Marketing) für die gemeinsame Organisation sowie natürlich an GF Martin Fast für die, hoffentlich auch noch viele weitere Jahre andauernde, Kooperation.

Des Weiteren bedanken wir uns bei der MERKUR Akademie unter der Leitung von Frau Andrea Pavelka-Brandstetter für die wunderbare Location und Hilfsbereitschaft vor Ort.

Begrüßt wurden die insgesamt 83 Teilnehmenden von Martin Fast, dem Geschäftsführer von REWE Austria Touristik, sowie Johannes Zimmerl, dem Konzern-Personaldirektor der REWE International AG. Diese berichteten nicht nur über die langjährige Partnerschaft zwischen Plant-for-the-Planet und REWE Austria Touristik, sondern verwiesen auch auf die hohe Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit - oder wie Personaldirektor Johannes Zimmerl es treffend beschrieb: „Wir haben die Welt nicht von unseren Eltern geerbt – sondern von unseren Kindern geliehen.“

Die Botschafter für Klimagerechtigkeit Paula und Manfred klärten im Rahmen des Einführungsvortrags die Zuhörenden u.a. über Zusammenhänge zwischen CO2 und dem Treibhauseffekt auf und warnten, welche Folgen ein Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur um 2°C haben kann. Der Vortrag endete mit einer Überleitung in die Thematik des Tages: „Nachhaltigkeit“.

















Nach dem Einführungsvortrag wurden die Vorbereitungen für das “Weltspiel“ zum Thema globale Verteilungen und Klimagerechtigkeit getroffen – etwas anders als normalerweise: Hierfür bekamen die Teilnehmenden die Aufgabe, mit Malerkrepp die ungefähren Umrisse der sechs Kontinente Nordamerika, Südamerika, Europa, Afrika, Asien und Australien in ausreichender Größe am Boden aufzukleben.Nach einer kurzen Pause sollten sich die Schülerinnen und Schüler nun so auf der aufgeklebten Weltkarte platzieren, wie ihrer Einschätzung nach auch die reale relative Bevölkerungsverteilung weltweit aussieht. Dies als auch die weiteren Aufgabenstellungen, die weltweite Vermögensverteilung mittels Mustergeldscheinen und den weltweiten CO2-Ausstoß mittels
Luftballons zu simulieren, forderte nicht nur geografisches Wissen, sondern führte unter den Teilnehmenden auch immer wieder zu rege
Diskussion und Wanderströmen.


Während zum Beispiel Asien in Bezug auf Vermögen und CO2-Ausstoß unterschätzt wurde, entsprachen nicht wenige Schätzungen durchaus annähernd den Realwerten. Nach einem kurzen Situationsüberblick erkannten die Schülerinnen und Schüler, dass eine faire Verteilung anders aussieht.

Anschließend an die Pause recherchierten die Jugendlichen in Kleingruppen zu verschiedenen Themenstellungen aus den Bereichen „Klimawandel und Wirtschaft“, „Unternehmerische Nachhaltigkeit und Verantwortung“ sowie „Individuelle Nachhaltigkeit und Verantwortung“. Zu den ausgesuchten Themen zählten u. a. Folgen des Klimawandels für die Wirtschaft, Corporate Sustainability und nachhaltiger Konsum. Neben einschlägigen Texten stand den Teilnehmenden dabei auch die Möglichkeit der Online-Recherche zur Verfügung.

Das gelungene, vegetarische Mittagessen wurde im Foyer der Merkur Akademie aufgetischt und fand großen Anklang.

Im Anschluss an das Mittagessen präsentierten die einzelnen Gruppen ihre Ergebnisse im Plenum und konnten dabei ihre rhetorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Bettina Schlesinger, Mitarbeiterin der REWE-Nachhaltigkeitsabteilung, zeigte den Teilnehmenden einen Teilaspekt des REWE-eigenen Nachhaltigkeitsengagements auf, indem sie ihnen u. a. davon berichtete, wie sich der Konzern im Rahmen der Initiative „Blühendes Österreich“ für mehr Artenvielfalt einsetzt. Auf den Vortrag folgte eine kurze Fragerunde.

Von der nationalen Ebene ging es nach einer kurzen Pause auf die internationale Ebene: Im Planspiel „Keep Cool“ des Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung bildeten die Jugendlichen Länderdelegationen und mussten – angelehnt an die politische Realität – sich entscheiden, fossile oder erneuerbare Energieträger zu fördern, in Innovationen investieren, wirtschaftliche und politische Ziele verfolgen sowie andere Länder finanziell unterstützen, wenn es die Lage erforderte. Dabei waren sie gewissermaßen an vertragliche Bedingungen gebunden und wurden stets mit unterschiedlichen Klimaszenarien und Umweltkatastrophen konfrontiert.

Den Abschluss der Akademie bildete die Urkundenübergabe, bei der die anwesenden Schülerinnen und Schüler nicht nur alle eine Büchertasche und eine Tafel „Die Gute Schokolade“ erhielten, sondern auch zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt wurden.

Das Team von Plant-for-the-Planet bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten für den gelungenen Akademie-Tag. Im Speziellen, aber nicht ausschließlich, danken wir nochmals REWE Austria Touristik für das Sponsoring und die gute Zusammenarbeit (vor allem Geschäftsführer Martin Fast und Marketingleiterin Birgit Reischl), der VBS Mödling (namentlich Dr. Günter Spreitzhofer) und der Merkur Akademie (unter der Leitung von Andrea Pavelka-Brandstetter).

Wir bedanken uns auch herzlich bei allen Angestellten der Merkur Akademie, die uns den Tag hindurch bei anfallenden Belangen stets freundlich weitergeholfen haben!

REWE Austria Touristik äußerte im Sinne der bereits langjährigen Kooperation durchaus Interesse, in den kommenden Jahren auch noch weiteren Schülerinnen und Schülern ihrer Partnerschulen die außerschulische Fortbildung im Rahmen von Nachhaltigkeitsakademien zu ermöglichen. Wir von Plant-for-the-Planet freuen uns schon drauf!

Wenn auch Du Dich kostenlos zum Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnen lassen willst, findest Du hier alle anstehenden Akademien. Melde Dich jetzt gleich an!

Weitere Fotos zur Akademie gibt es hier.

Zurück