AB IN DEN WALD

Was Bäume können

    Der Baum ist das einige unschlagbar günstige, einfach zu vermehrende, in allen Kulturen vorhandene System, um CO2 zu spalten und das „C“, den Kohlenstoff, dabei sofort in eine wertvolle Ressource umzuwandeln – von ganz allein! Holz lebt! Holz ist genial!

    Bäume schaffen Wohlstand in armen Ländern

    Aufforstung in Ländern des Südens hilft dabei, die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die von den Vereinten Nationen festgelegt wurden, zu erreichen. 1.000 Milliarden Bäume schaffen 100 Millionen Arbeitsplätze. Sie sorgen für Nahrung und Artenvielfalt und bieten eine wertvolle, nachwachsende Ressource: Holz. Wenn wir Holz zu langlebigen Holzprodukten verarbeiten, schaffen wir zum einen Platz für neue CO2-Speicher, zum anderen schaffen wir neue Arbeitsplätze in Baumschulen, beim Pflanzen und Pflegen der Bäume.

    Bäume schließen die Kluft zwischen Arm und Reich

    Bäume helfen dabei, die Kluft zwischen Arm und Reich zu schließen, denn: Der reiche Teil der Weltbevölkerung hat das Geld, um global aufzuforsten, aber nur wenige Flächen. Der ärmere Teil der Weltbevölkerung hat die Flächen, aber kein Geld. Das heißt, Menschen aus reichen Ländern geben Geld an Menschen in ärmeren Ländern, die für uns alle Bäume als Kohlenstoffspeicher und für sich selbst als sichere Einkommensquellen pflanzen.

    Bäume ersetzen Stahl und Beton als Baumaterial

    Holz ist ein wertvolles Baumaterial, das Stahl und Beton ablösen kann. Allein die Herstellung von Stahl und Beton isst für 10% des weltweiten CO2- Ausstoßes verantwortlich. Es gibt bereits Bauprojekte, die die Genialität von Holz beweisen: In Wien im Stadtteil „Seestadt Aspern“ entsteht beispielsweise gerade ein 84 Meter hohes Holzhochhaus, das HoHo, bei dem 3600 Kubikmeter Holz verbaut werden. Und in London wird im Moment das höchste Holz-Gebäude der Welt geplant – es soll 300 Meter hoch werden und eintausend Wohneinheiten umfassen.

    Holz ist wiederverwendbar

    Holz ist das einzige Bauelement, das auch mehrfach verwendet werden kann. Und wenn das Holz dann am Ende seiner Lebenszeit ist, fördert es als Holzkohle im Boden eingebracht, das Wachstum neuer Bäume.

    Bäume ersetzen Plastik

    Aus Holzfasern wird bereits „Plastik“-Spielzeug hergestellt, das zwar äußerlich aussieht wie Plastik, aber aus Holz ist. Und schon bald ist es möglich, „Plastik“-Flaschen aus Holzfasern zu machen, die die herkömmlichen PET- und Plastikflaschen ersetzen.

    Bäume sind „in Mode“

    Tencel ist ein Stoff, der aus Holzfasern besteht und aus dem sich wunderbar Kleidung nähen lässt. Während für ein T-Shirt aus Baumwolle 2.000 Liter Wasser verbraucht werden, ist ein Tree-Shirt aus Tencel ein lebender Kohlenstoffspeicher!