INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Spaten und Schaufeln statt Inlineskates

21.03.2015

Am Samstagmorgen den 28. März 2015 hatte die Arena Geisingen – eine europaweite einzigartige Inlinebahn - ungewöhnlichen Besuch: Statt mit ihren Inlineskates standen Kinder mit Spaten und Schaufeln vor der Tür, um auf Einladung der UHRIG GmbH an der 1. Plant-for-the-Planet Akademie in Geisingen teilzunehmen. Insgesamt nahmen 24 Kinder aus 17 Schulen kostenfrei an der Akademie teil.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Plant-for-the-Planet und Frau Uhrig, die Geschäftsführerin der arena Geisingen,  richtete sich die volle Aufmerksamkeit der Kinder auf die bereits ausgebildeten Botschafter und Co-Moderatoren Louis und Timo. Ihr Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ –hatte es in sich: Quellen von CO2, Treibhauseffekt, Fotosynthese, Klimakrise, Plant-for-the-Planet und globale Gerechtigkeit. Nur gut, dass diese Themen von den beiden Profis kindgerecht und kurzweilig präsentiert wurden. In der anschließenden Fragerunde hatten die Kinder Gelegenheit Themen zu wiederholen und zu vertiefen.

Nach so viel Kopfarbeit war Zeit für eine Pause. Bei einem Kennenlernspiel im Vorgarten der Arena konnten sich die Kinder austoben. Nach der Frühstückspause war Zeit für das Weltspiel. Eifrig wurden Spielfiguren, Bonbons und Luftballons als Symbole für Weltbevölkerung, Wohlstand und CO2-Ausstoß auf den ausgebreiteten Weltkarten verteilt. Schnell war klar, dass es auf unserer Welt nicht gerecht zu geht – der reichere Norden stößt das meiste CO2 aus, unter den Folgen des Klimawandels hat jedoch am meisten der ärmere Süden zu leiden. Dass Änderung her muss, war schnell klar.

Wie die Kinder diesen Wunsch kommunizieren können, erfuhren sie im anschließenden Rhetorik -Training.  In zwei Gruppen übten sie das Aufbereiten und Präsentieren von kurzen Textpassagen, die sie bereits aus dem Eingangsvortrag kannten. Gegenseitig gaben sie sich Feedback und tauschten Tipps aus, um es beim nächsten Mal besser zu machen.

Dann war auch schon Zeit für das Mittagessen im Bistro.  Nach einer leckeren Stärkung  ging es raus zum Pflanzen. Auf der Pflanzfläche, die sich direkt angrenzend  an die Arena befand, erwartete die Kinder der Naturschutzbeauftragte der Stadt Geisingen, Hans Röhrle. Mit seiner sachkundigen Hilfe wurden 10 stattliche Feldahorne gesetzt.  Die Kinder hatten alle Hände voll zu tun. Nachdem die 5 bis 6 Meter großen Bäume gesetzt waren, hieß es die großen Löcher wieder zuzuschaufeln und die Bäume zu wässern, damit sie gut gedeihen können. Zu Füßen der Bäume bestreuten die Kinder die feuchte Erde um die Baumstämme mit Blumensamen, damit ihre frisch gepflanzten Bäume im Frühjahr durch einen Blumenteppich geschmückt sein werden. Ganz nach dem Motto von Plant-for-the-Planet „Stop talking. Start planting.“ waren bald alle Bäume sicher in der Erde verankert und die Gruppe trat den Rückweg zur Arena an.


Nach einer kurzen Kuchenpause ging es dann nochmals ans Eingemachte: Während eine kleine Gruppe im Bistro der Arena den Abschlussvortrag für die Eltern vorbereiteten, begann für die anderen das Modul „World Café“. Hier sammelten die Kinder Ideen wie sie noch mehr Bäume pflanzen können und Erwachsene und Gleichaltrige motivieren können, ebenfalls aktiv zu werden. Nachdem alle die Gelegenheit bekommen hatten, ihre Gedanken niederzuschreiben, teilten sich die Kinder in Schulgruppen auf. Hier wurden die vorher allgemein gesammelten Ideen für die eigene Schule zurechtgeschneidert: „Was wollen wir an unserer Schule machen, wer übernimmt welche Aufgabe und bis wann wollen wir unsere Ziele erreicht haben?“. Diese Ergebnisse wurden dann, neben der verkürzten Version des Akademie-Vortrags, in der Abendveranstaltung den anwesenden Eltern und Freunden präsentiert. Alle Kinder ernteten für ihre Ideen und den Vortrag großen Applaus. Eltern, Freunde, Veranstalter und Gäste waren sehr beeindruckt von der Leistung der Kinder.

Nach einem ereignisreichen und freudigen Tag händigten die Organisatoren Frau und Herr Uhrig allen 24 Teilnehmern zum Abschluss ihre Urkunden aus, welche sie als Botschafter für Klimagerechtigkeit auszeichnet. Ein interessanter Tag ging damit zu Ende. Neben den vielen Erfahrungen und neuen Erkenntnissen nahmen alle neu ausgebildeten Botschafter eine Bücher-Taschen mit vielen Informationen sowie einer Tafel „Die Gute Schokolade“ mit nach Hause.

Das Team von Plant-for-the-Planet bedankt sich herzlich bei allen HelferInnen und UnterstützerInnen für diesen wunderbaren Akademie-Tag. Vor allem gilt der Dank der großen Unterstützung der Familie Uhrig, die diese Akademie ermöglicht hat. Besonderer Dank gilt dabei Frau Sabine Uhrig, als Organisatorin vor Ort. Nicht zu vergessen sind an dieser Stelle Herr Hans Röhrle und Herr Werner Engbers, die beide zu einer bewegenden Pflanzaktion beigetragen haben.

Back