INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Plant-for-the-Planet Akademie Hamburg, 26. September 2010

26.09.2010

Es war ein herbstlicher Tag. Draußen stürmte und regnete es. 30 Kindern aus Dresden, Lübeck und Hamburg konnte das Wetter jedoch nichts anhaben. Im Gegenteil - Ideen und Tatendrang der Kinder sprudelten, wie selten bei einer Akademie.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Chinatours, die die Kinder zur Akademie eingeladen hatten, begeisterten Jule und Namie die jungen Zuhörer mit ihren eindrucksvollen Vortrag über die Klimakrise. In der anschließenden Diskussion wurde in zahlreichen Fragen das große Interesse der Kinder deutlich.

 

Spielerisch ging es dann im Weltspiel weiter. Die Kinder erfuhren plastisch, wie ungleich die Verteilung von  Bevölkerung und Geld und C02-Austoß ist. Sie erfuhren, dass vor allem die Länder des Südens mit den Folgen des Klimawandels zu kämpfen hatten.

Nach einer Mittagspause, in der die Kinder sich bei einem leckeren chinesichen Essen stärkten, schulten die Kinder ihre Vortragstechnik. Gemeinsam wurden Tipps ausgetauscht und fleißig geübt.

Entspannter ging es dann im Anschluss beim Film "Der Mann der Bäume pflanzte" zu. Dem guten Beispiel folgend, ging es dann es endlich nach draußen. Bäume pflanzen war angesagt. Den Regen trotzend, pflanzten die Kinder im nahgelegenen Gymnasium Charlotte Paulsen zwei alte Apfelsorten. Peter Klock von der Baumschule Südflora hatte 2 besondere Bäumchen mitgebracht: "Stina Lohmann“ und "Juwel aus Kirchwerder" - die Äpfel des Jahres 2009 und 2010. "Warum gerade alte Apfelsorten?" - diese Frage stellten sich die Kinder und vielleicht auch Sie - weil diese besonders robust, anspruchslos und wohlschmeckend sind und zudem durch die dominanten Erwerbssorten vom Aussterben bedroht sind. Ein nachhaltiger Genuss also.

 

Im Anschluss an die Pflanzaktion, wurden fleißig Pläne geschmiedet. Wie kaum zuvor bei einer Akademie, wurden Flipcharts mit Ideen gefüllt. Die Kinder haben viel vor! Hier sind Sie als Eltern und Lehrer gefragt. Helfen Sie ihren Kindern, dass möglichst viele der guten Ideen auch in die Tat umgesetzt werden können.

Zum Abschluss der Akademie wurde es nochmal richtig voll, denn die Eltern kamen zu Besuch. In einem Vortrag präsentierten die Kinder den Eltern, die Problematik der Klimakrise und mögliche Lösungen. Außerdem stellen Sie ihre eigenen Projektideen vor und wurden schließlich zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt. Als Dank für ihr Engagement und Anreiz für die weitere Vertiefung derThematik erhielten die Kinder ein reichhaltiges Buchpaket mit Arbeitsmaterialien.

Geschafft, aber glücklich verabschiedeten sich die Kinder, um sich schon bald zur nächsten Aktion zu treffen. Am 25. November werden bei einer Pflanzaktion im Norden Hamburgs zahlreiche Bäume gepflanzt.

Back