INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Plant-for-the-Planet Akademie Töging am Inn, 09. April 2011

09.04.2011

Keine Wolke trübte den Himmel am Samstag, den 09. April in Töging am Inn. Beste Voraussetzungen für die Plant-for-the-Planet Akademie zu der sich 71 Kinder aus 17 Schulen der Region Mühldorf am Inn angemeldet hatten. Dank der großen Unterstützung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Töging am Inn, der Sparda Bank München und Rotary International wurde den Kindern im Alter von 10 bis 14 Jahren die Ausbildung zum Botschafter für Klimagerechtigkeit ermöglicht.

Nach einer Begrüßung durch Franz-Xaver Pichlmeier vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Töging am Inn und den Konrektor der Comenius Schule Herr Roland Stadler übernahmen die Kinder das Sagen. Jonathan, Laura und Hoang, bereits ausgebildete Botschafter für Klimagerechtigkeit aus Bayreuth stellten den Anwesenden in ihrem Vortrag nicht nur die Bedeutung und die Folgen der Klimakrise, sondern auch die Entstehung, Ziele und Struktur des internationalen Vereins Plant-for-the-Planet vor. Nach einer Fragerunde und Diskussion ging es zum Kennenlernen nach draußen.

Im Anschluss ging‘s um die Welt. Im Weltspiel setzten sich die Kinder auf interaktive Weise mit unserer Welt auseinander und erfuhren, wie groß die Schere zwischen Arm und Reich ist und dass  gerade die ärmere Hälfte der Welt besonders von den Folgen der Klimakrise betroffen ist. Aus diesem Grund sind wir, der reiche Norden, aufgefordert Verantwortung für unser Handeln zu übernehmen und aktiv zu werden.

Was ein Einzelner alles bewegen kann, zeigte der Film  „Der Mann, der Bäume pflanzte“. Die bewegende Geschichte des Franzosen Elzéard Bouffie macht Mut selber aktiv zu werden. Und so wollten auch die Kinder in Töging loslegen. Und schritten auf einer Wiese nahe der Schule zur Tat.

Voller Tatendrang pflanzten die Kinder mehr als 70 kleine Buchen, Ahorne und Linden sowie eine 10-jährige Elsbeere, Baum des Jahres 2011. Nach so viel Körpereinsatz hatten sich die Kinder  die Kuchenpause redlich verdient und ließen sich den köstlichen Kuchen der Hauswirtschaftsklasse des Amtes für Ernährung sichtlich schmecken.

Nach der Pause wurde im Rhetoriktraining die Kunst des Vortragens geübt und der ein oder andere entpuppte sich als wahres Naturtalent. Schließlich ging es im World Café heiß her. In Gruppen wurde diskutiert und Ideen gesammelt, wie die nächsten eigenen Pflanzaktionen organisiert sowie Gleichaltrige und Erwachsene zum Mitmachen begeistert werden können.

Schneller als erwartet war es dann auch schon halb sechs und die ersten Eltern, der Bürgermeister und die Presse trafen für die Abschlussveranstaltung ein. Nach einer Begrüßung durch Franz-Xaver Pichlmeier vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Töging am Inn, den Bürgermeister Horst Krebes und einer Ansprache von Johann Sonderhauser von der Sparda Bank,  ließen die Kinder den Tag Revue passieren. Im Anschluss informierten sie die anwesenden Erwachsenen in einem Kurzvortrag über die Klimakrise und präsentierten voller Stolz ihre eigenen Ideen und Projektentwürfe.  Als Lohn für die viele Arbeit wurden die Kinder schließlich zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und erhielten ein großes Buchpaket. Natürlich durfte ein gemeinsames Abschiedsfoto nicht fehlen, das die stolzen neuen Botschafter zeigt.

 

 

Back