INTO THE WOODS

Open Filteroptions

Jährlich wiederkehrende Plant-for-the-Planet-Akademie im Kloster in St. Marienthal

14.12.2017

Ora et labora …et sere!

Ungefähr so lässt sich die Atmosphäre zur jährlich wiederkehrenden Akademie im Kloster St. Marienthal in Ostritz zusammenfassen. Umgeben von einem idyllischen Klosterkomplex direkt an der Neiße fand am 8. Dezember 2017 eine weitere Akademie statt. Während sich die dortige Schwesternschaft seit 1234 dem Gebet widmet, bedeuteten diese zwei Tage für rund 50 Teilnehmende, Co-Moderatoren und Botschafter für Klimagerechtigkeit viel Engagement in Vortragskunst und strategischem Planen.

Aus dem östlichen Sachsen zusammengekommen waren Kinder und Jugendliche aus fünf teilnehmenden Schulen interessiert, von Plant-for-the-Planet und seinen Aktivitäten zu erfahren. Dabei wurden sie aktiv von erfahrenen Botschaftern und Co-Moderatoren unterstützt. Nach Weltspiel und Rhetoriktraining waren vor allem die Nachmittagswerkstätten zu Initiativen und schulinternen Strategien gefragt. Deutlich zeichnet sich ein Trend zu beteiligenden Online- und Netzwerkformaten ab. Dass kaum etwas ohne mobile Endgeräte geht, zeigte sich auch im Verlauf des Akademietages. Die Gute-Schokolade-App schlug alle Rekorde; eine Frage der Zeit, wann sie im Kloster Einzug halten wird.

   

Weiterhin hoch im Kurs standen jedoch auch die praktischen Angebote mit Tipps zum lebendigen Vortrag und Ideen für eigene Projekte. Gezielt nachgefragt wurden beispielsweise konkrete finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten für Plant-for-the-Planet-Aktionen, etwa durch Spenden. Das haptische Erleben kam auch diesmal nicht zu kurz: Bereits am Nachmittag standen Georg Salditt und Michael Winter zur Pflanzaktion am darauffolgenden Tag Rede und Antwort. Zwar sollten es in diesem Jahr nur sechs Bäume – vier Alleeobstbäume und zwei Walnüsse – werden, dennoch brachten umfangreiches Graben der Pflanzlöcher sowie eine ungemütlich winterliche Witterung alle ordentlich ins Schwitzen. Bis zur Mittagszeit waren die Pflanzen schließlich eingebracht; nun dürfen sie geduldig auf ein mildes Frühjahr warten.

  

Arbeiten und Pflanzen, das sind die beiden Grundsätze, denen sich die Teilnehmer an dieser Akademie einmal mehr verschrieben haben. Bleibt zu hoffen, dass sowohl die Bäume als auch die geteilten Erfahrungen fruchtbar Wurzeln schlagen mögen!

Weitere Fotos findet ihr hier.

Back