AB IN DEN WALD

Open Filteroptions

Plant-for-the-Planet-Akademie München, 19. März 2011

19.03.2011

Die Akademie in München fand im tropischen Ambiente statt – in einem ehemaligen Gewächshaus des Botanikums trafen sich 46 Kinder aus 23 verschiedenen Schulen, um  zwischen Palmen etwas über die Klimakrise zu erfahren.

Ein besonderer Dank gilt Familie Bunzel, die den Kindern ihre Räumlichkeiten im Botanikum zur Verfügung stellten, dem Sinnesfreunde Catering für die Verköstigung der Kinder sowie den Leonardo Hotels für ihre finanzielle Unterstützung.

Nach einem ersten Kennenlernen, begann der bereits ausgebildete Botschafter für Klimagerechtigkeit Niklas seinen Vortrag „Jetzt retten wir Kinder die Welt!". Gespannt lauschten die Kinder, als Niklas über die Klimakrise, Plant-for-the-Planet und Weltbürgertum sprach.

Beim darauf folgenden Weltspiel diskutierten die Kinder in drei Gruppen intensiv, wie die Weltbevölkerung, der Reichtum und der CO2-Ausstoß auf der Welt verteilt sind.

Durch das gemeinsame Mittagessen gestärkt, ging es am Nachmittag auf die Pflanzfläche. Hier begrüßte Herr Bunzel mit seinen Mitarbeitern vom Botanikum die Kinder. Er erklärte, was es bei einer Pflanzung zu beachten gilt. Daraufhin setzten die Kinder seine Ratschläge in die Tat um. Die Wurzeln der Hain- und Rotbuchen wurden vorsichtig beschnitten, die Bäumchen nicht zu tief in die Erde gesetzt, die Pflanzlöcher mit Erde aufgefüllt und anschließen mit Wasser angegossen.

Zurück im tropischen Gewächshaus, übten sich die Kinder im Präsentieren eines Vortags. Schnell merkten sie, wie wichtig es ist, mit beiden Beinen fest auf dem Boden zu stehen, laut und deutlich zu sprechen und wichtige inhaltliche Punkte mit Gestik zu unterstreichen. Das Feedback der Gruppe gab jedem Einzelnen die Möglichkeit, die eigenen Vortragskompetenzen zu verbessern.

Beim World Café sammelten die Kinder in insgesamt vier Gruppen Ideen zu den Fragen 1) "Wie begeistern wir unsere Schule?", 2) "Wie sammeln wir Geld für Aktionen?", 3) "Wie organisieren wir eine Pflanzaktion?" und 4) "Wie erreichen wir, dass die Medien über uns berichten?".

Während der Abschlussveranstaltung, zu der zahlreiche Eltern und Erwachsene erschienen waren, zeigten die Kinder, dass auch sie etwas zur Klimakrise zu sagen haben und präsentierten Vorschläge und Ideen, die sie an ihren eigenen Schulen umsetzten möchten. Diese hatten sie im Anschluss an das World Café zu Papier gebracht.

Ganz am Schluss ernannten Niklas und das Ehepaar Bunzel alle Teilnehmer der Akademie zu neuen Botschaftern für Klimagerechtigkeit. Jeder der neuen Botschafter gab dabei das Versprechen, sich einmal im Monat für Plant-for-the-Planet zu engagieren.

 

 

atrás