AB IN DEN WALD

Open Filteroptions

Plant-for-the-Planet Akademie Dornstadt, 28. April 2012

28.04.2012

An einem mit sommerlichen Temperaturen verwöhntem 28. April kamen 53 Kinder aus 22 verschiedenen Schulen in den Bürgersaal in Dornstadt, um sich auf Einladung von der Gemeinde Dornstadt und dem gemeinnützigen Verein „kikuna Kreativ Atelier e.V.“ zum Botschafter für Klimagerechtigkeit ausbilden zu lassen. Die Kinder waren nicht nur aus Dornstadt und Umgebung, sondern selbst aus Schwäbisch-Gmünd und Nürnberg angereist, um mehr über die Klimakrise zu erfahren und sich zum Botschafter für Klimagerechtigkeit ausbilden zu lassen. Unterstützung erhielten Sie dabei von Alexandra (13) bereits ausgebildete Botschafterin für Klimagerechtigkeit aus Augsburg und den Plant-for-the-Planet Moderatorinnen Sheila, Elena und Juliane.

Zunächst erfuhren die Kinder von Alexandra in einem Einführungsvortrag, warum der Klimawandel überhaupt von Bedeutung für Kinder ist und was Plant-for-the-Planet dagegen tut. Natürlich hatten die Kinder nach dem Vortrag Gelegenheit Fragen zu stellen und so wollten Sie z.B. wissen, ob wir Felix schon mal getroffen haben und welche Sprachen Felix alle spricht.

Nach einer ausführlichen Frage-Anwort-Runde ging es für Kennenlernspiele nach draußen. Bewegung durchlüftete den Geist und ganz nebenbei lernen sich die Kinder kennen. Bewegung und frische Luft regt den Appetit an, so dass das bereitgestellte 2. Frühstück mit Brezen, Äpfel und Gemüse dankend angenommen wurde. Nach dieser Stärkung, erkundeten die Kinder im Weltspiel die Verteilung von Menschen, Reichtum und CO2 auf dieser Erde. Dass es so ungleich und ungerecht auf unserer Erde zu geht, hätten die Kinder nicht gedacht. Vor allem die reichen Länder des Nordens stoßen viel CO2 aus, die Hauptleittragenden des Klimawandels sind aber die armen Länder des Südens. Ein Umstand, den Plant-for-the-Planet durch Klimagerechtigkeit ändern will. Bevor es für Pflanzung nach draußen ging, wurde sich bei Nudeln und Tomatensoße gestärkt.

Mit Spaten und Proviant für die Kuchenpause bestens ausgerüstet machten sich die Kinder auf in den Wald. Der Wettergott meinte es an diesem Tag schon fast zu gut und so manch ein Kind hatte mit den Temperaturen zu kämpfen. Nichtsdestotrotz packten alle richtig an, um 400, von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald zur Verfügung gestellte, Birken, Vogelbeeren und Lärchen in die Erde zu bringen. Zum Glück hatten der Förster und seine Kollegen schon die Löcher vorgebort, so dass das Pflanzen kinderleicht von der Hand ging. Nachdem die Bäume gut angegossen waren, war das Picknick im Schatten des Waldes redlich verdient. Bei selbstgebackenen Muffins, Äpfeln und erfrischenden Getränken ließen es sich die Kinder richtig gut gehen bevor sie über den erlebnisreichen Waldlehrpfad den Rückweg anbrachen.

Zurück im Bürgersaal der Gemeinde Dornstadt, erhielten die Kinder eine Einführung in die Redekunst. Gemeinsam trugen Sie zusammen was einen guten Vortrag ausmacht und wie sie Lampenfieber überwinden können. Im Anschluss war die Zeit für die eigenen Projekte gekommen. Im World Café sammelten die Kinder zu verschiedenen Fragestellungen Ideen, die sie dann in den Schulgruppen zu eigenen Projekten ausarbeiteten.

Schon war es 17.00 Uhr und die Eltern kamen zur Abschlussveranstaltung. Mit dabei der Bürgermeister Rainer Braig, der die interessierten Eltern gemeinsam mit Karin Wirnsberger vom kikuna, willkommen hieß. In einem kurzen Vortrag präsentierten die Kinder danach die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet und ausgewählte Gruppen stellten ihre Projektideen vor. Die Kinder wollten vor allem eins: weitere Bäume pflanzen! Als süße Überraschung wurde den Eltern und Kinder „Die Gute Schokolade“ in einem Video-Clip präsentiert und jedes Kind durfte eine Tafel kosten. Schließlich wurden die Kinder von Karin Wirnsberger vom kikuna und dem Bürgermeister Rainer Braig feierlich zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit ernannt und erhielten ein umfassendes Bücherpaket. Plant-for-the-Planet bedankt sich bei Frau Karin Wirnsberger (kikuna), dem Bürgermeister Rainer Braig und der Gemeinde Dornstadt, sowie bei der Generationenstiftung der Sparkasse Dornstadt, Rewe, herzlich für die großartige organisatorische und finanzielle Unterstützung der Akademie!

Fotos von der Akadmeie kannst Du hier ansehen und downloaden:

atrás