AB IN DEN WALD

Open Filteroptions

Ein neues grünes Klassenzimmer

20.06.2015

Der Morgen des 20. Juni war nicht gerade einladend. Doch Regen, Kälte und Nässe zum Trotz kamen 56 Kinder aus 13 Schulen auf Einladung des Gewinn-Sparvereins der Sparda-Bank München e.V. in die Montessori-Schule im Olympiapark. Sie hatten sich vorab zur Plant-for-the-Planet Akademie angemeldet und einen der begehrten Teilnehmerplätze erhalten. Keiner wollte den Beginn der Veranstaltung verpassen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Plant-for-the-Planet Moderatorinnen Kerstin, Anna und Marina richtete sich die volle Aufmerksamkeit der Kinder auf die bereits ausgebildeten Botschafter für Klimagerechtigkeit Benedikt, Magdalena, Andreas und Liv. „Jetzt retten wir Kinder die Welt!“ – der Eingangsvortrag hatte es in sich: Quellen von CO2, Treibhauseffekt, Fotosynthese, Klimakrise, Plant-for-the-Planet und globale Gerechtigkeit. Nur gut, dass diese Themen von Gleichaltrigen kindgerecht präsentiert wurden. In der anschließenden Fragerunde hatten die Kinder Gelegenheit alle Unklarheiten zu beseitigen.

Nach einer kurzen Pause mit kleiner Stärkung, wurden die Kinder in drei Kleingruppen aufgeteilt, um beim Weltspiel etwas über globale Verteilung und Gerechtigkeit zu erfahren. Eifrig wurden Spielfiguren, Bonbons und Luftballons als Symbole für Weltbevölkerung, Wohlstand und CO2-Ausstoß auf den ausgebreiteten Weltkarten verteilt. Schnell war klar, dass es dabei nicht gerecht zu geht, der reiche Norden pustet das meiste CO2 raus, unter den Folgen leidet aber zumeist der arme Süden. Die Kinder waren sich einig, Klimagerechtigkeit muss her. Luftballons und  Bonbons wurden gerecht unter den Spielfiguren aufgeteilt, schließlich muss der CO2-Ausstoß und der Wohlstand gerecht verteilt werden – allen Menschen steht das gleiche Recht zu.

Wie sie ihrer Ziele und Wünsche in Form eines guten Vortrages weiterverbreiten können, erfuhren die Kinder dann beim Rhetorik-Training. In drei Kleingruppen übten die Kinder das Aufbereiten und Präsentieren von kurzen Textpassagen, die sie bereits aus dem Eingangsvortrag kannten.

Während die Kinder noch diskturierten, bereitete eine Gruppe engagierten Eltern eine leckere Suppe und Kartoffelecken mit Quark im Schülercafé zu. Gut gestärkt ging es im Anschluss in den Schulhof, um das grüne Klassenzimmer anzulegen.

Mit tatkräftiger Unterstützung der anwesenden Papas, setzten die Kinder fünf fast zwei Meter hohe Birken in den Boden. Um noch mehr frische Luft zu tanken, machten sich die Kinder bereit für ein rasantes „Pferderennen“, mit zahlreichen Kurven, Hecken, Wassergräben, quietschenden Frauen und grummelnden Herren.

Nach einer kurzen Kuchenpause ging es dann nochmals ans Eingemachte: Während eine kleine Gruppe in einem separaten Raum den Abschlussvortrag für die Eltern vorbereiteten, begann für die anderen das „World Café“. Hier sammelten die Kinder Ideen, wie sie selber für eine bessere Zukunft beitragen können und wie sie Erwachsene und Gleichaltrige begeistern können, ebenfalls aktiv zu werden.

Die so gesammelten Ideen wurden dann in Schulgruppen für die eigene Schule zurechtgeschneidert: „Was wollen wir an unserer Schule machen, wer übernimmt welche Aufgabe und bis wann wollen wir unsere Ziele erreicht haben?“. Die Ergebnisse wurden, neben der verkürzten Version des Akademie-Vortrags, in der Abendveranstaltung Familie, Freunden präsentiert. Die Kinder waren anfangs natürlich nervös. Das legte sich jedoch ziemlich schnell und alle Kinder trugen ihren Vortrag souverän vor. Eltern, Freunde, Veranstalter und Gäste waren sehr beeindruckt von ihren Kindern.

Mit der Ernennung aller 56 Teilnehmenden zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit und der feierlichen Urkundenübergabe  ging ein ereignisreicher und freudiger Tag zu Ende. Neben den vielen Erfahrungen und neuen Erkenntnissen nahmen alle neu ausgebildeten Botschafter ihre Botschafter-Taschen mit vielen Informationen sowie einer Tafel „Die Gute Schokolade“ mit nach Hause.

Das Team von Plant-for-the-Planet bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten, insbesondere bei Frau Mauser und Herrn Schwaiger, organisierende/r Lehrerin und Schulleiter der Montessorischule am Olympiapark, die diesen Tag hervorragend vorbereitet und uns großartig bei der Umsetzung unterstützt haben.

Ein großer Dank gebührt dem Gewinn-Sparvereins der Sparda-Bank München e.V. , der wie schon bei zahlreichen Akademien zuvor, die Akademie finanzierte. Weitere Akademien, unterstütz durch die Sparda-Bank München eG, sind für 2015 geplant. Über die Plant-for-the-Planet Internetseite und den Newsletter werden die Termine rechtzeitig bekannt gegeben.

atrás