Image

Volcano Valley Wiederaufforstung
Toluca, Mexiko

Mit diesem Ziel vor Augen vereinbarten Plant-for-the-Planet A.C. (Mexiko) und PROBOSQUE, eine Organisation des mexikanischen Umweltministeriums, eine Zusammenarbeit im Bundesstaat México. Bis 2019 wurden 2,8 Millionen Bäume gepflanzt. Der Großteil der Bäume wird von Ejidogruppen gemeinsam gepflanzt und gepflegt. Andere werden von Einzelpersonen oder Genossenschaften gepflanzt.

Mit diesem Ziel vor Augen vereinbarten Plant-for-the-Planet A.C. (Mexiko) und PROBOSQUE, eine Organisation des mexikanischen Umweltministeriums, eine Zusammenarbeit im Bundesstaat México. Bis 2019 wurden 2,8 Millionen Bäume gepflanzt. Der Großteil der Bäume wird von Ejidogruppen gemeinsam gepflanzt und gepflegt. Andere werden von Einzelpersonen oder Genossenschaften gepflanzt.

Im Jahr 2020 pflanzten wir gemeinsam mit den in Kooperativen organisierten Kleinbauern weitere 1,5 Millionen Bäume und verteilten so die Verantwortung für die Baumpflege auf viele Schultern. Und im Jahr 2021 haben wir unsere Bemühungen noch weiter gesteigert und konnten 5 Millionen Bäume pflanzen.

Alle wiederhergestellten Standorte sind zu Schutzgebieten erklärt worden. Bei der Auswahl der neu gepflanzten Bäume wurde darauf geachtet, dass eine Mischung aus einheimischen Baumarten ausgewählt wurde, die für diesen Teil des Landes geeignet sind. Dazu gehören verschiedene Kiefernarten, Agaven, eine Mimosenart und die mexikanische Zypresse. Sie fügen sich optimal in die noch vorhandenen Wälder ein und tragen so zum Erhalt der lokalen Artenvielfalt an sekundären Pflanzen und Tieren bei.
Bäume Spenden
Image

Anpflanzung von 29 einheimischen Arten

Wir wollen diese Wälder wiederherstellen, um Kohlenstoff zu binden und die lokale Artenvielfalt von Pflanzen, Tieren und anderen Arten zu schützen. Um die biologische Vielfalt zu schützen, erhöhen wir kontinuierlich die Zahl der Arten, die wir anpflanzen. Derzeit arbeiten wir mit 29 verschiedenen Arten.

Darunter befinden sich viele Arten, die sich in der frühen Wachstumsphase auf ehemaligen Weideflächen ansiedeln, sowie dichte Gehölzarten, die wir zur Anreicherung pflanzen.

  • Oyamel (Abies religiosa)
  • Pino (Pinus hartwegii)
  • Pino chamaite (Pinus montezumae)
  • Pino liso (Pinus pseudostrobus)
  • Pino de navidad (Pinus ayacahuite)
  • Pino triste (Pinus patula)
  • Pino prieto (Pinus greggii/Pinus oocarpa)
  • Pino piñonero (Pinus cembroides)
  • Pino chimonque (Pinus leiophylla)
  • Prosopis (Prosopis sp)
  • Encino (Quercus sp)
  • Caobilla (Swietenia humilis)
  • Melina (Gmelina arborea)
  • Espino herrero (Mimosa guatemalensis)
  • Fresno (Fraxinus uhdei)
  • Acacia azul (Acacia baileyana)
  • Acacia negra (Acacia melanoxylon)
  • Acacia amarilla (Acacia retinoides)
  • Trueno (Ligustrum japonicum)
  • Liquidámbar (Liquidambar styraciflua)
  • Pera (Pyrus communis)
  • Higo (Ficus carica)
  • Capulín (Prunus capuli)
  • Ciruelo (Pronus domestica)
  • Durazno (Pronus persica)
  • Agave (Agave salmiana)
  • Agave pulquero (Agave atrovirens)
  • Cedro Blanco (Cupressus lusitanica)
  • Ciprés (Cupressus lindleyi)
Um all diese Arten zu züchten, arbeiten wir mit zwei engen lokalen Partner-Baumschulen zusammen und haben in unserem Empowerment & Restoration Research Park in Constitución, Campeche, eine eigene Versuchsbaumschule aufgebaut.